44-Jähriger legt Feuer in Krankenhaus

Buchholz - Ein 44-Jähriger soll im Krankenhaus Buchholz in der Nacht zum Sonntag mehrere Feuer gelegt haben. Der Mann habe offensichtlich drei an unterschiedlichen Stellen abgestellte Kartons angezündet, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Durch die Brände kam es zu Rauchentwicklung im zweiten Stockwerk und zu einem Stromausfall. Einige Patienten mussten daher innerhalb des Krankenhauses verlegt werden. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe war noch nicht absehbar, laut Polizei könnte sie bei mehreren Hunderttausend Euro liegen. Der mutmaßliche Täter konnte mit Hilfe von Zeugenaussagen noch auf dem Gelände festgenommen werden.

dpa

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Kommentare