44-Jähriger legt Feuer in Krankenhaus

Buchholz - Ein 44-Jähriger soll im Krankenhaus Buchholz in der Nacht zum Sonntag mehrere Feuer gelegt haben. Der Mann habe offensichtlich drei an unterschiedlichen Stellen abgestellte Kartons angezündet, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Durch die Brände kam es zu Rauchentwicklung im zweiten Stockwerk und zu einem Stromausfall. Einige Patienten mussten daher innerhalb des Krankenhauses verlegt werden. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe war noch nicht absehbar, laut Polizei könnte sie bei mehreren Hunderttausend Euro liegen. Der mutmaßliche Täter konnte mit Hilfe von Zeugenaussagen noch auf dem Gelände festgenommen werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Kommentare