43-Jähriger im Graben ertrunken

Delmenhorst - Am 25. November 2013, gegen 9:30 Uhr, wurde der Polizei mitgeteilt, dass sich im Hoyersgraben, in der Uferstraße in Höhe des Finanzamtes, ein Leichnam im Wasser befinden würde.

Zeugen hatten die Person am Vorfluter im Delmenhorster Stadtgebiet gesehen und die Rettungskräfte informiert. Die männliche Leiche, ein 43 Jahre alter Mann aus Delmenhorst, wurde aus dem Wasser geborgen und zur Gerichtsmedizin gebracht. Die Obduktion am Mittag ergab keinen Hinweis auf eine Fremdeinwirkung. Die Ermittler gehen davon aus, dass der 43-Jährige ins Wasser geriet und aus ungeklärten Gründen ertrank.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für eine Corona-Infektion

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für eine Corona-Infektion

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für eine Corona-Infektion
Corona-Impfstoffe: Nebenwirkungen von AstraZeneca, Biontech, Moderna und Co.

Corona-Impfstoffe: Nebenwirkungen von AstraZeneca, Biontech, Moderna und Co.

Corona-Impfstoffe: Nebenwirkungen von AstraZeneca, Biontech, Moderna und Co.
Johnson & Johnson-Geimpfte: Das gilt in Niedersachsen für den Corona-Booster

Johnson & Johnson-Geimpfte: Das gilt in Niedersachsen für den Corona-Booster

Johnson & Johnson-Geimpfte: Das gilt in Niedersachsen für den Corona-Booster
Omikron-Symptome an Nägeln und Haut weisen auf Corona-Infektion hin

Omikron-Symptome an Nägeln und Haut weisen auf Corona-Infektion hin

Omikron-Symptome an Nägeln und Haut weisen auf Corona-Infektion hin

Kommentare