41-Jährige in Laatzen erstochen - Hintergründe unklar

Laatzen - Schock nach der Nachtschicht: Bei der Rückkehr in seine Wohnung hat ein 64 Jahre alter Mann in Laatzen bei Hannover seine Lebensgefährtin am Dienstagmorgen erstochen vorgefunden.

Ein alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod der 41-Jährigen feststellen, sie wies mehrere Stichverletzungen auf, wie die Polizei mitteilte. Die Fahnder ermitteln wegen eines Tötungsdelikts. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar, sagte Polizeisprecher André Puiu. Am Mittag trugen Bestatter die Tote aus dem Mehrfamilienhaus in Laatzen-Mitte. Die Obduktion der Frau war am frühen Abend noch nicht abgeschlossen. Neben der Sicherung von Spuren am Tatort waren die Ermittler mit der Befragung von Menschen aus dem Umfeld und der Nachbarschaft der Toten beschäftigt. ´dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Kommentare