Polizei geht von Übermüdung aus

33-Jähriger wird bei Unfall auf A2 nahe Hannover schwer verletzt

Hannover - Bei einem Unfall auf der A2 Richtung Hannover ist ein 33 Jahre alter Mann in der Nacht zum Samstag schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der Mann mit seinem Auto ungebremst auf einen vorausfahrenden Lastwagen auf.

Die Beamten gehen davon aus, dass der 33-Jährige übermüdet war. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus, der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 15.000 Euro. Da der Haupt- und Standstreifen der Autobahn in Richtung Hannover kurzzeitig gesperrt wurde, kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Meistgelesene Artikel

Fahrplanwechsel bringt dem Norden neue Züge und mehr Fahrten

Fahrplanwechsel bringt dem Norden neue Züge und mehr Fahrten

Warnstreik der Paketzusteller könnte Lieferungen verzögern

Warnstreik der Paketzusteller könnte Lieferungen verzögern

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Polizeieinsatz bei Anti-AfD-Protesten beschäftigt Innenausschuss

Polizeieinsatz bei Anti-AfD-Protesten beschäftigt Innenausschuss

Kommentare