Holzminden: Opfer erwürgt und mit Gärtnerschere den Hals aufgestochen

31-Jähriger gesteht Mord an Kneipenbekanntschaft

+

Hildesheim - Mit einem erschütternden Geständnis hat am Landgericht Hildesheim der Mordprozess gegen einen 31 Jahre alten Mann begonnen. Dieser soll eine Frau kurz nach dem Kennenlernen mit extremer Gewalt getötet haben. Er habe die 33-Jährige minutenlang gewürgt, bis sie nicht mehr geatmet habe, sagte der Alkoholkranke am Mittwoch.

"Ich habe erst losgelassen, als meine Hände nicht mehr mitmachten und ich keine Kraft mehr hatte." Anschließend habe er der Frau mit einer Gärtnerschere den Hals aufgestochen, laut Anklage trennte er ihr die Kehle durch.

Kurz vor dem nächtlichen Streit auf der Straße in Holzminden hatten beide sich am 28. Dezember vergangenen Jahres in einer Kneipe kennengelernt und zusammen größere Mengen Alkohol getrunken. Das Motiv für den plötzlichen Gewaltausbruch blieb bei der Befragung des Angeklagten zunächst unklar: "Ich fand, Katrin war eine ganz liebe Frau." Auf einen One-Night-Stand sei er nicht aus gewesen.

Laut Anklage hatte die Frau in der Tatnacht vorgeschlagen, zu dem Angeklagten nach Hause zu gehen. Dies sei zu weit weg, habe er gesagt. Tatsächlich, so seine Aussage vor Gericht, habe er auch nicht entgegen den Regeln mit der Frau betrunken in der von seiner Therapieeinrichtung vermittelten Wohnung ankommen wollen. Der Abend mit viel Alkohol stellte für ihn den zweiten Rückfall binnen weniger Tage dar. Nach einer zerrütteten Kindheit und einem Leben mit Alkohol und Drogen, Obdachlosigkeit, Selbstmordversuchen, Entgiftungen und Therapien hatte der Angeklagte nach seiner Aussage zum Tatzeitpunkt gerade eine Ausbildung im Zierpflanzenbau begonnen. Die Frau war nach der Weihnachtsfeier ihres Dart-Clubs in die Kneipe gekommen. Ihre Leiche entdeckte ein Angler am nächsten Morgen in der Nähe eines Hafenbeckens an der Weser.

dpa

Mehr zu dem Thema

Anklage nach Tod von 33-Jähriger in Holzminden erhoben

Mann stellt sich nach gewaltsamem Tod von 33-Jähriger in Holzminden

50 Hinweise zu Toter in Holzminden

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Meistgelesene Artikel

Lastwagen kippt auf Auto: Mutter und Sohn sterben

Lastwagen kippt auf Auto: Mutter und Sohn sterben

Mann will Drohne bergen und fällt Baum in Naturschutzgebiet

Mann will Drohne bergen und fällt Baum in Naturschutzgebiet

Keine Liebesschlösser mehr an Osnabrücker Brücken

Keine Liebesschlösser mehr an Osnabrücker Brücken

Planenschlitzer erbeuten 100 Rasenmäher an der A7

Planenschlitzer erbeuten 100 Rasenmäher an der A7

Kommentare