Grundlos die Notbremse gezogen

31-Jähriger stoppt ICE von Hannover nach Hamburg

Uelzen - Ein 31 Jahre alter Mann hat einen Zug bei Uelzen am Dienstagabend per Notbremse gestoppt. Der betroffene ICE 788 war auf dem Weg von Hannover nach Hamburg. Der Grund für die Tat ist unklar.

Am nächsten Halt, dem Bahnhof in Lüneburg, haben Bundespolizisten den Mann überprüft, heißt es in einer Pressenotiz der Polizei.

Bei einer Befragung konnte der 31-Jährige nicht erklären, warum er die Notbremse gezogen hat. Im Besitz eines Fahrscheins war er nicht.

Der ICE hat sich um fünf Minuten verspätet, der Mann ist auf freiem Fuß, erhielt jedoch Strafanzeigen wegen des "Mißbrauchs von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln" sowie wegen "Erschleichens von Leistungen".

ml

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bitterer Abend: Besiktas-Routiniers schlagen RB Leipzig 2:0

Bitterer Abend: Besiktas-Routiniers schlagen RB Leipzig 2:0

Real und Ronaldo zu stark für tapfere Dortmunder

Real und Ronaldo zu stark für tapfere Dortmunder

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Meistgelesene Artikel

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

Stadtbediensteter soll in Hameln 500.000 Euro veruntreut haben

Stadtbediensteter soll in Hameln 500.000 Euro veruntreut haben

Agrarminister Schmidt plädiert für gezielte Wolfsabschüsse

Agrarminister Schmidt plädiert für gezielte Wolfsabschüsse

Kommentare