Festnahme erst nach der holländischen Grenze

Filmreife Verfolgungsfahrt mit Wohnmobil

Haren - Ein Wohnmobilfahrer hat sich mit der Polizei im Emsland und den Niederlanden eine filmreife Verfolgungsjagd geliefert.

Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte, suchten Beamte den 31-Jährigen am Mittwochvormittag in Dankern bei Haren auf, um einen Haftbefehl zu vollstrecken. Dabei fielen ihnen drei Wohnmobile auf, die alle gestohlene niederländische Kennzeichen trugen. In einem der Wohnmobile saß der Gesuchte - als er bemerkte, dass die Polizei vor der Tür stand, startete er den Wagen und flüchtete in Richtung holländische Grenze.

Wegen der aggressiven Fahrweise gelang es auch mit zwei Streifenwagen nicht, den Mann zu stoppen. Bei Rütenbrock fuhr der 31-Jährige über die Grenze, weiterhin verfolgt von der deutschen Polizei, die von niederländischen Polizisten unterstützt wurden. Der 31-Jährige rammte dabei einen niederländischen Streifenwagen. Schließlich steuerte er den Wagen in ein Maisfeld und lief zu Fuß weiter. Mit einem Polizeihubschrauber und Polizeihunden wurde der Mann aber schließlich gefasst. Bei der Festnahme habe er erheblichen Widerstand geleistet, erklärte die Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Abfahrer Dreßen stellt die Ski-Welt in Kitzbühel auf den Kopf

Bilder: Abfahrer Dreßen stellt die Ski-Welt in Kitzbühel auf den Kopf

Fotostrecke: Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Fotostrecke: Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Meistgelesene Artikel

Lastwagen stürzt bei Oldenburg von Autobahnbrücke

Lastwagen stürzt bei Oldenburg von Autobahnbrücke

Feuer in Einfamilienhaus in Niedersachsen - Vater und Kind tot

Feuer in Einfamilienhaus in Niedersachsen - Vater und Kind tot

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Kommentare