Verursacher flüchtet

30-Jähriger beim Gassigehen totgefahren

Weener - Beim Gassigehen mit seinem Hund ist ein 30-Jähriger bei Weener in Ostfriesland von einem Auto angefahren und getötet werden.

Der Fahrer flüchtete am Montag, ohne sich um den Schwerverletzten zu kümmern. Das Unfallopfer starb kurz darauf im Krankenhaus. Nach Zeugenaussagen überfuhr ein Mann in einem silberfarbenen Fahrzeug den 30-Jährigen. Die Frontscheibe des Autos wurde dabei eingedrückt und der Wagen stark beschädigt. Die Polizei leitete eine Fahndung ein. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

Kommentare