28-Jähriger stirbt bei Unfall auf VW-Teststrecke

Ehra-Lessien - Ein 28-Jähriger ist am Sonntag bei einem Unfall auf einer Teststrecke des Wolfsburger Autobauers Volkswagen ums Leben gekommen.

Nach ersten Polizeiermittlungen war der Mitarbeiter einer Fremdfirma auf der konzerneigenen Teststrecke in Ehra-Lessien im Kreis Gifhorn unterwegs, als er bei einer Erprobungsfahrt mit seinem Wagen verunglückte.

Bei einem Überholmanöver habe der Mann vermutlich aufgrund von Aquaplaning die Kontrolle über den Wagen verloren und sich überschlagen. Der 28-Jährigekonnte nur noch tot geborgen werden.

„Unsere Gedanken sind bei den trauernden Angehörigen, ihnen sprechen wir unser tiefes Mitgefühl aus“, teilte VW mit. Volkswagen werde die behördlichen Ermittlungen mit ganzer Kraft unterstützen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Niedersächsische Unternehmen fürchten Fachkräftemangel

Niedersächsische Unternehmen fürchten Fachkräftemangel

Kommentare