27-Jähriger verursacht zwei Unfälle mit über 2,4 Promille

Gifhorn - Im Abstand von zwölf Stunden hat ein volltrunkener 27 Jahre alter Mann zwei Unfälle in Gifhorn verursacht.

Mit 2,4 Promille im Blut fuhr der Autofahrer aus Hannover am frühen Donnerstagmorgen auf einem Supermarktparkplatz gegen einen Baum, wie die Polizei in Gifhorn mitteilte.

Weil er sich weigerte, seinen Führerschein abzugeben, stellten die Beamten das Dokument und auch den Autoschlüssel sicher. Einige Stunden später wurde die Polizei wegen eines weiteren Unfalls alarmiert. Vor Ort stelle sich heraus, dass derselbe Mann erneut mit seinem Wagen losgefahren war und mit diesem von der Straße abgekommen war - diesmal mit 2,5 Promille. Der Mann wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Vermisste Ritterhuderin ist wieder zu Hause

Vermisste Ritterhuderin ist wieder zu Hause

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare