Von der Fahrbahn abgekommen

Landkreis Gifhorn: Auto kracht in Baum – ein Toter, vier Verletzte

Schrecklicher Autounfall kurz vor Groß Oesingen (Landkreis Gifhorn): Ein Mann fährt gegen einen Baum und stirbt. Vier weitere Insassen werden schwer verletzt.

Groß Oesingen – In der Nacht zum Donnerstag ist bei einem Verkehrsunfall ein 25-Jähriger ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann mit seinem Auto kurz vor Groß Oesingen (Landkreis Gifhorn) nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Er starb noch an der Unfallstelle.

Ein 25-Jähriger rast in der Nacht zu Donnerstag bei Gifhorn in einen Baum. Er stirbt noch an der Unfallstelle. (Symbolbild)

Vier weitere Männer im Alter von 29, 24, 21 und 20 Jahren mussten teilweise von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden. Sie kamen mit schwersten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser.

Schwerer Verkehrsunfall bei Gifhorn: Unfälle auch auf der A1

Zu schweren Unfällen kam es auch auf der A1. Dort endete ein Crash mit Totalschaden. Auf regennasser Fahrbahn kracht ein Seat Ibiza in einen Sattelzug. Und in Oldenburg wird ein 19-Jähriger bei einem heftigen Unfall schwer verletzt. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Nicolas Armer

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Mit Alpakas gegen Corona: So wollen Göttinger Forscher die Pandemie beenden

Mit Alpakas gegen Corona: So wollen Göttinger Forscher die Pandemie beenden

Mit Alpakas gegen Corona: So wollen Göttinger Forscher die Pandemie beenden
Vergewaltigung in Leer: Opfer war erst 16 Jahre alt

Vergewaltigung in Leer: Opfer war erst 16 Jahre alt

Vergewaltigung in Leer: Opfer war erst 16 Jahre alt
Inzidenz in der Türkei: Auswärtiges Amt warnt von Reisen an den Bosporus

Inzidenz in der Türkei: Auswärtiges Amt warnt von Reisen an den Bosporus

Inzidenz in der Türkei: Auswärtiges Amt warnt von Reisen an den Bosporus
Bundesweit höchste Inzidenz im Kreis Lüneburg: Ab heute gelten strengere Regeln

Bundesweit höchste Inzidenz im Kreis Lüneburg: Ab heute gelten strengere Regeln

Bundesweit höchste Inzidenz im Kreis Lüneburg: Ab heute gelten strengere Regeln

Kommentare