25-Jährige findet strangulierte Katze

Osterholz/Scharmbeck - Einen grausigen Fund hat am Dienstagnachmittag eine 25-jährige Kreisstädterin in der Straße "Grüne Grund" zwischen "Am Gosedoor" und der Albert-Schweitzer-Straße gemacht.

Im Seitenraum lag eine tote Katze mit zugezogenem Strick um den Hals. Auf Grund der Auffindesituation ist zu vermuten, dass das Tier schon länger dort gelegen hatte. Unklar ist allerdings, wer es dort abgelegt beziehungsweise erdrosselt hat. Die Polizei in Osterholz-Scharmbeck hat Ermittlungen wegen Tierquälerei eingeleitet und sucht nach einem Verantwortlichen.

Zeugen, die im Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 04791/3070 an das Polizeikommissariat in Osterholz-Scharmbeck zu wenden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

So kaufen Sie Neuwagen online

So kaufen Sie Neuwagen online

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Meistgelesene Artikel

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Freizeitparks in Niedersachsen verschieben Saisonstarts – ein Überblick

Freizeitparks in Niedersachsen verschieben Saisonstarts – ein Überblick

Corona in Niedersachsen: Lehrer sollen Notenübersichten für Zeugnisse vorbereiten

Corona in Niedersachsen: Lehrer sollen Notenübersichten für Zeugnisse vorbereiten

Kommentare