Nach Vorfall in Burgwedel 

24-Jährige nach Messerattacke aus Koma erwacht

Hannover - Nach der Messerattacke in Burgwedel ist das 24 Jahre alte Opfer am Dienstag aus dem Koma erwacht.

"Das ist ein ganz toller Schritt nach vorne", sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Hannover, Thomas Klinge, am Mittwoch. Die Ermittler würden jetzt ein paar Tage warten, bis die junge Frau vernommen werden könne. Die 24-Jährige war am Samstagabend nach einem Streit im Supermarkt niedergestochen worden. Als Tatverdächtiger in Untersuchungshaft sitzt ein 17 Jahre alter Syrer. Die Tat hatte eine politische Debatte über Jugendkriminalität und die Integration von Flüchtlingen ausgelöst.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Pool-Party im Krandelbad

Pool-Party im Krandelbad

Ranzenparty in Twistringen

Ranzenparty in Twistringen

Fasching der Kinderfeuerwehren

Fasching der Kinderfeuerwehren

Abstiegskandidaten Stuttgart und Hannover verlieren

Abstiegskandidaten Stuttgart und Hannover verlieren

Meistgelesene Artikel

Gasexplosion in Holzhütte: Mann in Spezialklinik verlegt

Gasexplosion in Holzhütte: Mann in Spezialklinik verlegt

Razzia in Niedersachsen: Innenminister Seehofer verbietet PKK-nahe Betriebe

Razzia in Niedersachsen: Innenminister Seehofer verbietet PKK-nahe Betriebe

Mit Messern und Schlagstöcken: Fremde stürmen private Feier und greifen Gäste an

Mit Messern und Schlagstöcken: Fremde stürmen private Feier und greifen Gäste an

Betrunkener Tennis-Trainer: Jugendteam muss Ausflug abbrechen

Betrunkener Tennis-Trainer: Jugendteam muss Ausflug abbrechen

Kommentare