18-köpfige Mordkommission ermittelt

23-Jährige getötet: Polizei fasst Verdächtigen

+
An der Straße, auf der die 23-Jährige tödlich verletzt zusammengebrochen war, legten Menschen am Freitag Blumen nieder. Außerdem wurden Kerzen angezündet.

Northeim - Eine 23-jährige Frau ist bei einem Gewaltverbrechen im Landkreis Northeim ums Leben gekommen. Die Polizei habe einen Tatverdächtigen festgenommen, teilte ein Sprecher am Freitag mit.

Die 23-jährige aus der Kleinstadt Hardegsen am Rand des Sollings war in der Nacht zu Freitag im Krankenhaus an ihren Verletzungen gestorben. Anwohner in Hardegsen hatten am späten Donnerstagabend Schreie gehört und die schwer verletzte 23-Jährige die Straße entlang laufen sehen.  

Wenig später brach die junge Frau auf dem Bürgersteig zusammen. Sie wurde zwar noch mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Ärzte konnten ihr aber nicht mehr helfen.

Wie die Polizei dem Tatverdächtigen auf die Spur gekommen ist, wollte der Sprecher nicht sagen. Auch zur Tatwaffe, einem möglichen Motiv und zu Einzelheiten des Verbrechens machte die Polizei zunächst keine Angaben. Die Ermittlungen der 18-köpfigen Mordkommission seien noch nicht abgeschlossen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Göttingen, Andreas Buick. 

Voraussichtlich werde auch erst am Samstag entschieden, ob der Festgenommene dem Haftrichter vorgeführt werden soll. Bis dahin mache die Staatsanwaltschaft auch keine Angaben zur Identität des Mannes. An der Straße, auf der die 23-Jährige tödlich verletzt zusammengebrochen war, legten Menschen am Freitag Blumen nieder. Außerdem wurden Kerzen angezündet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Die zehn beliebtesten Manager Deutschlands 2017

Die zehn beliebtesten Manager Deutschlands 2017

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Schlummerhilfe vom Smartphone: Was Sleep-Tracker bringen

Schlummerhilfe vom Smartphone: Was Sleep-Tracker bringen

Der Weg zum Autopiloten ist noch weit

Der Weg zum Autopiloten ist noch weit

Meistgelesene Artikel

25-Jähriger zertrümmert Streifenwagen mit der flachen Hand

25-Jähriger zertrümmert Streifenwagen mit der flachen Hand

Fünf Verletzte bei schwerem Unfall auf der A7

Fünf Verletzte bei schwerem Unfall auf der A7

Junger Mann kracht durch Dach von Ziegelei in Tiefe und stirbt

Junger Mann kracht durch Dach von Ziegelei in Tiefe und stirbt

Scheunenbrand in Lohne beschäftigt mehr als 150 Einsatzkräfte

Scheunenbrand in Lohne beschäftigt mehr als 150 Einsatzkräfte

Kommentare