In der Osnabrücker Innenstadt

22-Jähriger zieht Messer auf Polizeistation

Polizeistation Osnabrück in der Innenstadt.
+
In der Osnabrücker Polizeiwaffe hat ein 22-jähriger Mann ein Messer gezogen.

Ein 22 Jahre alter Mann hat in einer Polizeistation in der Osnabrücker Innenstadt ein langes Messer gezogen. Nun muss er in ein psychiatrisches Krankenhaus.

Osnabrück – Was war die Absicht hinter diesem nicht erwünschtem Besuch? Am Freitag hat ein 22-jähriger Mann in einer Polizeistation in der Osnabrücker Innenstadt ein 30 Zentimeter langes Messer gezückt. Der Mann sei am frühen Morgen auf der Wache aufgetaucht und habe, neben unverständlichen Dingen, immer wieder das Wort „police“ gemurmelt, teilte die Osnabrücker Polizei mit.

Plötzlich zog er ein Messer und schlug damit gegen eine Trennscheibe an dem Empfangstresen.

Als immer mehr Beamte durch die Situation auf ihn aufmerksam wurden, floh der Mann. Er konnte allerdings nur wenig später in der Nähe der Polizeistation gefasst werden. Bei seiner Festnahme verletzte er einen 58 Jahre alten Polizisten am Bein. 

Ein Amtsrichter ordnete eine Blutentnahme an. Der 22-Jährige wurde in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht. Die Hintergründe dieser Tat sind bisher ungeklärt. * kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Hannover: 35-Jähriger von Männern aus dem Fenster geschmissen?

Hannover: 35-Jähriger von Männern aus dem Fenster geschmissen?

Hannover: 35-Jähriger von Männern aus dem Fenster geschmissen?
Nach Rassismus-Vorwürfen: Vögel sollen umbenannt werden

Nach Rassismus-Vorwürfen: Vögel sollen umbenannt werden

Nach Rassismus-Vorwürfen: Vögel sollen umbenannt werden
„Zweite Erde“ entdeckt: Forscher beobachten lebensfreundlichen Planet

„Zweite Erde“ entdeckt: Forscher beobachten lebensfreundlichen Planet

„Zweite Erde“ entdeckt: Forscher beobachten lebensfreundlichen Planet
Lungenexperte aus Hannover: „Müssen mit Corona leben lernen“

Lungenexperte aus Hannover: „Müssen mit Corona leben lernen“

Lungenexperte aus Hannover: „Müssen mit Corona leben lernen“

Kommentare