21-Jährige fährt sich mit Auto auf Skipiste fest

+
Das Auto der 21-jährigen Fahrerin musste mit einer Pistenraupe geborgen werden.

Hahnenklee - Eine 21 Jahre alte Autofahrerin hat sich auf dem Bocksberg im Harz auf einer Skipiste festgefahren, nachdem sie ihren Freund von der Arbeit abgeholt hatte. Sie verfehlte bei der Rückfahrt die die Straße.

Die junge Frau hatte Samstagabend ihren Freund von der Arbeit an der Bergstation der Seilbahn in Hahnenklee (Kreis Goslar) abholen wollen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Sie wendete das Auto und trat die Rückfahrt in Richtung Auerhahn an, verfehlte jedoch im Dunkeln die Forststraße. Erst nach 250 Meter bemerkten die beiden, dass sie auf der frisch gewalzten Skipiste fuhren.

Das Auto hatte sich bereits bis zum Bodenblech im Schnee festgefahren, wie die Polizei mitteilte. Da an eine Bergung mit einem herkömmlichen Abschleppauto schlecht möglich erschien, wurde ein Pistenbulli zum Unglücksort beordert. Das Fahrzeug, das die Spur gerade walzt hatte, konnte das Auto wieder zurück auf die Straße ziehen, bevor die Skipiste neu planiert wurde.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Meistgelesene Artikel

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Niedersachsens Meisterprämie wird zum Nachfrage-Hit

Niedersachsens Meisterprämie wird zum Nachfrage-Hit

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.