2000 Traktoren zeigen Landwirtschaftsgeschichte in Nordhorn

+
Landwirte und Oldtimerfans schauen sich in Nordhorn eine Reihe restaurierter Traktoren der deutschen Firma Eicher aus den Sechziger Jahren an.

Nordhorn - Alt und rostig und dennoch heiß begehrt: Tausende Traktoren-Fans strömten am Wochenende nach Nordhorn, um sich rund 2000 historische Landmaschinen anzuschauen.

Schwere Landmaschinen aus längst vergangener Zeit haben beim 23. Historischen Feldtag tausende Trecker-Freunde nach Nordhorn gelockt. „Es sieht rekordverdächtig aus“, sagte Organisator Heiner Stentenbach vom Treckerclub Nordhorn am Sonntag hinsichtlich des großen Besucherandrangs. Rund 25 000 Menschen aus aller Welt kamen am Wochenende in das selbsternannte „Mekka für die Freunde historischer Landmaschinen“.

1600 Aussteller präsentierten ihre rund 2500 Traktoren und andere Landmaschinen aus vergangenen landwirtschaftlichen Epochen. Das besondere Flair des Historischen Feldtages besteht darin, dass ein Großteil der alten Maschinen nicht nur ausgestellt, sondern auf einem Vorführgelände auch im Einsatz gezeigt wird. Auf diese Weise wird die Landwirtschaft wie zu Opas Zeiten wieder lebendig. Doch auch neue Maschinen durften bei dem Treckertreffen ihre Leistung im landwirtschaftlichen Einsatz beweisen.

Der Schwerpunkt der Ausstellungsstücke liegt bei Maschinen der Marken Deutz und Fahr, denen beiden eine Sonderausstellung gewidmet wurde. Dort standen auch die allerersten Schlepper, die in Deutschland in Serie gebaut wurden. Zu sehen waren aber auch Traktoren anderer Hersteller. Auf einem knapp einen Kilometer langen Markt konnten sich die Besucher mit Treckerteilen, Werkzeug oder Souvenirs eindecken.

dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Kommentare