20-Jähriger mit 1,34 Promille unterwegs

Betrunken, kein Führerschein, fremdes Auto

Greetsiel - Ein 20-Jähriger ist betrunken, ohne Führerschein und in einem fremden Auto von der Polizei im Kreis Aurich erwischt worden.

Der junge Mann war einer Polizeistreife in der Nacht zum Samstag bei Greetsiel aufgefallen, weil er mit seinem Auto schnell unterwegs war und zeitweise auf die linke Fahrbahn geriet.

Die Haltezeichen der Beamten ignorierte er, auch der Einsatz von Blaulicht und Martinshorn habe ihn nicht zum Anhalten bewegen können, teilte die Polizei am Sonntag mit. Als die Beamten den Wagen gestoppt hatten, ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,34 Promille. Der Führerschein war dem jungen Mann schon vorher entzogen worden. Das Auto hatte er sich von einem Familienmitglied ohne dessen Wissen geliehen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Sicher auf Inlineskates - Training an der Grundschule Hoya

Sicher auf Inlineskates - Training an der Grundschule Hoya

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht

Gut organisiert ohne Papier

Gut organisiert ohne Papier

Meistgelesene Artikel

"Allah hat dich geschickt" - Warum ein Azubi zum Islam konvertiert

"Allah hat dich geschickt" - Warum ein Azubi zum Islam konvertiert

Angebliche Hundeattacke: Misshandelter Säugling stirbt an seinen Verletzungen

Angebliche Hundeattacke: Misshandelter Säugling stirbt an seinen Verletzungen

Massencrash: Tote und Verletzte nach mehreren Lastwagenunfällen in Niedersachsen

Massencrash: Tote und Verletzte nach mehreren Lastwagenunfällen in Niedersachsen

Ermittlungen gegen 55 linke Demonstranten nach Belagerung von Polizistenhaus

Ermittlungen gegen 55 linke Demonstranten nach Belagerung von Polizistenhaus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.