19-Jähriger in illegalem Badesee ertrunken

Rosdorf - Ein 19-jähriger Asylbewerber aus dem Sudan ist in einem illegalen Badesee im Landkreis Göttingen ertrunken. Die Leiche wurde nach Angaben der Polizei am Donnerstagnachmittag geborgen.

Taucher hätten den Leichnam zehn Meter vom Ufer entfernt entdeckt. Am Vormittag hatten Taucher, die von Spezialhunden unterstützt wurden, die am späten Mittwochabend wegen Dunkelheit abgebrochene Suche nach dem Vermissten fortgesetzt. Der Mann war am Mittwoch beim Baden in dem Baggersee nahe Rosdorf untergegangen.

Der 19-Jährige war mit drei Freunden aus seinem Heimatland zum Schwimmen an den See gefahren. Beim Versuch, das an der Unglücksstelle etwa 100 Meter breite und rund 30 Meter tiefe Gewässer zu durchschwimmen, war er unter Wasser geraten und nicht wieder aufgetaucht. Der Grund dafür ist unklar.

Das Wasser in dem Gewässer, aus dem noch Kies gefördert wird, ist empfindlich kühl. Die Gemeinde hat dort ein Badeverbot erlassen, dass allerdings seit Jahren immer wieder von vielen Badegästen missachtet wird.

# Notizblock

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Kommentare