Mindestens 4 Fälle

19-Jähriger aus Bad Harzburg gesteht mehrfache Brandstiftung

Braunschweig - Die Staatsanwaltschaft Braunschweig ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung gegen einen 19 Jahre alten Mann. Der 19-Jährige sei am Donnerstag vergangener Woche erwischt worden, wie er ein Auto in Brand gesetzt habe, sagte am Mittwoch die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Julia Meyer.

In seiner Vernehmung habe er auch gestanden, ein leerstehendes Haus, ein Bushaltestellenhäuschen und mehrere Container angezündet zu haben. Er sei am Freitag in Untersuchungshaft gekommen. 

Keine Hinweise gebe es hingegen, dass er etwas mit einem Feuer auf einem Recyclinghof in Bad Harzburg in der vergangenen Woche zu tun habe. 

Einem Bericht des NDR zufolge kommt der 19-Jährige aus Bad Harzburg und ist Mitglied der Feuerwehr. "Dazu machen wir keine Angaben", sagte Meyer. Der 19-Jährige sei Heranwachsender, daher habe er einen stärkeren Persönlichkeitsschutz. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Bilder: Deutsche Handballer sorgen wieder für Spektakel

Bilder: Deutsche Handballer sorgen wieder für Spektakel

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Meistgelesene Artikel

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Mann rast mit mehr als 250 Stundenkilometern vor Polizei davon

Mann rast mit mehr als 250 Stundenkilometern vor Polizei davon

Deutsche Bahn will Schutz vor Stürmen verbessern

Deutsche Bahn will Schutz vor Stürmen verbessern

Kommentare