„Cooles“  Einparken endet mit Verletzten

Fahranfänger will Freund beeindrucken: 66-Jährige schleudert durch die Luft

Northeim - Beim Versuch, vor einem Freund besonders eindrucksvoll einzuparken, hat ein Fahranfänger in Northeim mit seinem Auto eine Spaziergängerin gerammt und schwer verletzt.

Die 66-Jährige sei nach dem Zusammenprall etwa 25 Meter weit durch die Luft geschleudert worden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Der 18 Jahre alte Autofahrer hatte am Donnerstagabend auf einem geschotterten Parkplatz mit Hilfe der angezogenen Handbremse schwungvoll in Querrichtung einparken wollen. Dabei geriet das Auto wegen überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern, prallte gegen einen Baum und dann gegen die 66-Jährige, die zusammen mit ihrer 33 Jahre alten Tochter vor einer geschlossenen Bahnschranke wartete. Der Unfallfahrer und sein 17 Jahre alter Begleiter wurden ebenfalls verletzt, konnten sich aber noch selbst aus dem auf der Seite liegenden Wrack befreien. Die Tochter der Schwerverletzten erlitt einen Schock.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Meistgelesene Artikel

Estorfs Ex-Bürgermeister fühlt sich sicher - will aber weiter gegen Rechtsextreme aufstehen

Estorfs Ex-Bürgermeister fühlt sich sicher - will aber weiter gegen Rechtsextreme aufstehen

Kaum größer als ein Gummibärchen: Schildkröte im Zoo Hannover geschlüpft

Kaum größer als ein Gummibärchen: Schildkröte im Zoo Hannover geschlüpft

Unfall an Stauende führt zu Sperrung der Autobahn 1 bei Wildeshausen

Unfall an Stauende führt zu Sperrung der Autobahn 1 bei Wildeshausen

Völkische Siedlungen: Wo sich Rechtsextreme und Terroristen gute Nacht sagen

Völkische Siedlungen: Wo sich Rechtsextreme und Terroristen gute Nacht sagen

Kommentare