Haftbefehl erlassen

18-Jähriger gesteht auf Vater eingestochen zu haben

+
Amtsgericht Verden

Osterholz-Scharmbeck - Ein 18-Jähriger aus Osterholz-Scharmbeck hat gestanden, seinen schlafenden Vater erstochen zu haben.

Gegen den Sohn wurde Haftbefehl wegen Mordes erlassen, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Verden am Freitag mit. Die Hintergründe der Tat vom Donnerstag und das Motiv des jungen Mannes sind noch nicht bekannt. 

Vor dem Haftrichter habe der 18-Jährige gestanden, auf den 58-Jährigen eingestochen zu haben, hieß es von der Staatsanwaltschaft Verden. Der Haftbefehl des Amtsgerichts Verden erging wegen Mordverdachts, weil dem jungen Mann vorgeworfen wird, heimtückisch gehandelt zu haben. Der 18-Jährige sitzt in Untersuchungshaft. 

Familienmitglieder hatten die Polizei alarmiert

„Die genauen Abläufe im Haus sind noch nicht gänzlich geklärt“, sagte ein Polizeisprecher. Dass der Sohn dringend tatverdächtig sei, hatte die Polizei schon am Donnerstag mitgeteilt. Der junge Mann war kurz nach der Tat festgenommen worden. Familienmitglieder hatten zuvor die Polizei alarmiert, dass es in dem Wohnhaus zu einer Gewalttat gekommen sei. 

Beamte fanden dann den 58 Jahre alten Vater mit einer schweren Stichverletzung, an der er noch vor Ort starb. Umgehend wurde die Fahndung nach dem Sohn eingeleitet. Dabei waren Streifenwagen aus Osterholz, Verden und Bremen sowie ein Hubschrauber im Einsatz. Noch am Mittag wurde der 18-Jährige aufgespürt, er ließ sich widerstandslos festnehmen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Rundballenpresse in Brand geraten

Rundballenpresse in Brand geraten

Meistgelesene Artikel

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Zwei tote Wolfswelpen entdeckt

Zwei tote Wolfswelpen entdeckt

Kommentare