Vorfall in Helmstedt

16-Jähriger sorgt mit Softairpistole in Bus für Polizeieinsatz

Helmstedt - Ein Schüler ist in Helmstedt mit einer Softairpistole im Hosenbund in einen Linienbus eingestiegen und hat damit für einen Polizeieinsatz gesorgt. Die Schulleitung hatte wegen der vermeintlich gefährlichen Waffe am Dienstagmittag die Polizei gerufen, teilte die Polizei Wolfsburg mit.

Bevor der 16-Jährige mit der schwarzen Pistole in den Bus gestiegen war, hatte er sie anderen Schülern gezeigt. Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen aus und konnte den Bus nach kurzer Fahrt stoppen. Die Pistole stellte sich als eher ungefährliche Softairwaffe heraus. 

„Dem Jungen schien die Tragweite seines Handels gar nicht bewusst gewesen zu sein", sagte ein Polizist. Die Beamten stellten die Softairpistole sicher. Dem 16-Jährigen droht eine Strafe wegen einer Ordnungswidrigkeit. - dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

"Ohne Angst, ohne Scheu": Schulz wirbt für große Koalition

"Ohne Angst, ohne Scheu": Schulz wirbt für große Koalition

Promi-Auflauf beim Deutscher Filmball in München

Promi-Auflauf beim Deutscher Filmball in München

87.000 Euro für Pure Boy auf Januar-Auktion

87.000 Euro für Pure Boy auf Januar-Auktion

Karneval: Bothel außer Rand und Band

Karneval: Bothel außer Rand und Band

Meistgelesene Artikel

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Rumhersteller Bacardi schließt Werk in Buxtehude

Rumhersteller Bacardi schließt Werk in Buxtehude

Kommentare