Vorfall in Helmstedt

16-Jähriger sorgt mit Softairpistole in Bus für Polizeieinsatz

Helmstedt - Ein Schüler ist in Helmstedt mit einer Softairpistole im Hosenbund in einen Linienbus eingestiegen und hat damit für einen Polizeieinsatz gesorgt. Die Schulleitung hatte wegen der vermeintlich gefährlichen Waffe am Dienstagmittag die Polizei gerufen, teilte die Polizei Wolfsburg mit.

Bevor der 16-Jährige mit der schwarzen Pistole in den Bus gestiegen war, hatte er sie anderen Schülern gezeigt. Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen aus und konnte den Bus nach kurzer Fahrt stoppen. Die Pistole stellte sich als eher ungefährliche Softairwaffe heraus. 

„Dem Jungen schien die Tragweite seines Handels gar nicht bewusst gewesen zu sein", sagte ein Polizist. Die Beamten stellten die Softairpistole sicher. Dem 16-Jährigen droht eine Strafe wegen einer Ordnungswidrigkeit. - dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Meistgelesene Artikel

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.