In die Kameradschaftskasse gegriffen

10.000 Euro fehlen: Feuerwehrmann soll Kameraden bestohlen haben

Das Logo der Feuerwehr ist auf einer Fensterscheibe einer Feuerwehrwache zu sehen.
+
10.000 Euro soll ein Feuerwehrmann seinen Kameraden in Westrhauderfehn aus der Kameradschaftskasse gestohlen haben. (Symbolbild)

Bei der Feuerwehr Westrhauderfehn fehlen 10.000 Euro. Ein hochrangiger Mitarbeiter eines Cloppenburger Kommunal-Unternehmens soll in die Kasse gegriffen haben.

Cloppenburg/Rhauderfehn – Die Anschuldigungen wiegen schwer: Laut übereinstimmenden Medienberichten soll sich ein hochrangiger Mitarbeiter eines kommunalen Betriebs im Landkreis Cloppenburg an der Kameradschaftskasse der Feuerwehr Westrhauderfehn (Landkreis Leer) bedient haben. Die Rede ist von verschwundenen 10.000 Euro.

Gemeinde in Niedersachsen:Rhauderfehn
Fläche:102,93 Quadratkilometer
Einwohner:18.303 (Stand: 31. Dezember 2020)
Vorwahl:04952
Bürgermeister:Geert Müller

Wie es in den Berichten heißt, bereue der verdächtige Mann die Taten inzwischen zutiefst. In einem persönlichen Gespräch soll er am Freitag angegeben haben, dass er das Geld zur Finanzierung seiner Suchtkrankheit benötigt habe.

Westrhauderfehner Feuerwehrmann bestiehlt Kameraden: Vorfall soll sich bereits im August ereignet haben

Inzwischen hat der Mann sich wegen seiner Krankheit in Behandlung begeben und hat auch das Geld bereits an die Feuerwehrkameraden Westrhauderfehn in vollem Umfang zurückgezahlt. Darüber hinaus, so die Medienberichte, habe der Mann sich im Anschluss vollumfänglich und ohne Aufforderung an der Aufklärung der Tat beteiligt.

Der Vorfall hatte sich bereits im August ereignet und war bei der Polizei zur Anzeige gebracht worden. Inzwischen liegt der Fall bei der Staatsanwaltschaft in Aurich. Bisher ist nichts über den Fall in der Öffentlichkeit bekannt. Sowohl Staatsanwaltschaft als auch Polizei bestätigten lediglich den Vorfall und das ein Ermittlungsverfahren in diesem Bereich gegen eine Person laufe. „Die Ermittlungen dauern an“, so Staatsanwalt Jan Wilken, Pressesprecher bei der Staatsanwaltschaft in Aurich.

Westrhauderfehner Feuerwehrmann bestiehlt Kameraden: Beschuldigter ist hochrangiger Landkreis-Mitarbeiter

Die Situation ist heikel, weil es sich bei dem Beschuldigten um einen hochrangigen Mitarbeiter eines kommunalen Betriebes im Landkreis Cloppenburg handeln soll. Das Unternehmen sei inzwischen durch den Beschuldigten selbst über die Vorkommnisse in Kenntnis gesetzt worden, berichten Nordwest-Zeitung und die Oldenburgische Volkszeitung übereinstimmend.

Bisher seien allerdings keine Auffälligkeiten entdeckt worden. Auch laufe derzeit noch eine juristische Prüfung, ob man dem Verdächtigen mit personalrechtlichen Konsequenzen beikommen kann. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

+++ Transparenzhinweis: In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass der Beschuldigte ein Mitglied der Feuerwehr Cloppenburg ist. Dies ist falsch! Es handelt sich um die Feuerwehr Westrhauderfehn, der Beschuldigte arbeitet im Landkreis Cloppenburg für ein kommunales Unternehmen. Wir bitten darum, diesen Fehler zu entschuldigen. +++

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“
Ikea, Aldi und Co. ziehen den Stecker! Strom für Elektroautos nicht mehr gratis

Ikea, Aldi und Co. ziehen den Stecker! Strom für Elektroautos nicht mehr gratis

Ikea, Aldi und Co. ziehen den Stecker! Strom für Elektroautos nicht mehr gratis
Veganerin geht auf Supermarkt los: „Zum Fleischverzehr verführt“

Veganerin geht auf Supermarkt los: „Zum Fleischverzehr verführt“

Veganerin geht auf Supermarkt los: „Zum Fleischverzehr verführt“
Mann zahlt Rundfunkbeitrag nicht und landet im Knast: WDR trägt Haftkosten

Mann zahlt Rundfunkbeitrag nicht und landet im Knast: WDR trägt Haftkosten

Mann zahlt Rundfunkbeitrag nicht und landet im Knast: WDR trägt Haftkosten

Kommentare