Kinderliedersänger Rainer Niersmann und Verkehrssicherheitsberater Peter Béfort begeisterten fast 230 Vorschulkinder

„Zieh dir die helle Jacke an…“

„Sicher durch die Weihnachtszeit“: Der Kinderliedersänger Rainer Niersmann und der Verkehrssicherheitsberater Peter Béfort begeistertetn gestern Morgen in der Begegnungsstätte in Wehdem 230 Vorschulkinder.

Wehdem - (ges) · Die annähernd 230 Mädchen und Jungen aus allen Kindertageseinrichtungen der Gemeinde Stemwede und aus dem benachbarten Lemförde waren außer Rand und Band: Sie klatschten, stampften mit den Füßen und kreischten, dass die Begegnungsstätte in Wehdem gestern Morgen fast ins Beben geriet.

        Für das mehr als lebhafte Treiben  gab es gleich zwei Gründe: Zum einen waren die Kinder hellauf begeistert von dem, was ihnen der Kinderliedersänger Rainer Niersmann und der Verkehrssicherheitsberater Peter Béfort für den kindgerechten Verkehrsunterricht unter dem Motto „Sicher durch die Weihnachtszeit“ mitgebracht hatten, zum anderen wollten sie das zu einem „Applausmeter“ umfunktionierte Blaulicht zum blinken bringen. Das gelang ihnen ein ums andere Mal.

Gesanglich und spielerisch vermittelten der uniformierte Béfort und der in ziviler Bühnengarderobe auftretende Rainer Niersmann den Kindern, wie sich sich gerade in der dunklen Jahreszeit kleiden sollten („Zieh dir die helle Jacke an, damit man dich gut sehen kann…“), wie sie sich beim Überqueren einer Straße richtig verhalten („Erst steh´n, dann hören und seh´n, und erst wenn alles frei ist, dann geh´n…“) und wie wichtig das Tragen eines Schutzhelms ist („Wenn ich Fahrrad fahr, dann fahr ich lieber mit Helm…“). Die Kinder begleiteten alle Lieder mit rhythmischem Klatschen.

Rainer Niersmann hatte für den gestrigen Auftritt neben seiner Gitarre auch einen schweren Koffer mitgebracht. „Da stehen Zettel drauf mit allen Städten, in denen ich schon aufgetreten bis, Wehdem ist auch dabei.“ Der Dialog zwischen ihm und Béfort war nicht nur lehrreich, sondern für die meisten Kinder auch spannend. „Wir werden bei Dunkelheit am besten gesehen, wenn wir Warnwesten und Blinkys tragen.“ Und Anklang fand auch das weihnachtliche Bühnenbild mit Rentier, Schlitten und vielen Geschenkpaketen. Mit dem Lied „Fast schon Advent…“ kündigte Befort zur Freude aller Mädchen und Jungen den Weihnachtsmann an, der nicht nur Geschichten aus seinem „goldenen Buch“ las, sondern für jedes Kind eine CD mit dem Titel „Sicher durch die Weihnachtszeit“ und für die Leiterinnen der Kindertagesstätten jeweils ein Bobbycar als Geschenk mitgebracht hatte.

3 500 Kinder werden Rainer Niersmann und Peter Béfort“ bei ihrer musikalischen Verkehrssicherheitstour durch den Mühlenkreis erfreuen. Insgesamt 13 Mal stehen der Kinderliedersänger und sein uniformierter Partner auf Saal- und Hallenbühnen. Erstmals haben sich auch Kindergärten aus dem Nachbarkreis Herford und dem niedersächsischen Lemförde der Aktion angeschlossen.

Der gestrige Auftritt wurde von der Gemeinde Stemwede, der Straßenverkehrsbehörde des Kreises, den Verkehrssicherheitsberatern der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde, den Volksbanken des Mühlenkreises sowie der Kreisverkehrswacht Minden-Lübbecke unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen

Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Meistgelesene Artikel

Tim Loud verwandelt Punk und Folk

Tim Loud verwandelt Punk und Folk

Kommentare