Tausende strömen zum „Wonderland“-Festival im Stemweder Bergtal

Wummernde Bässe und spirituelle Erfahrungen

Lasershow und Neonlicht: In der Nacht wurde der Mainfloor zur hell erleuchteten Großraum-Disco im Wald. ·
+
Lasershow und Neonlicht: In der Nacht wurde der Mainfloor zur hell erleuchteten Großraum-Disco im Wald. ·

Wehdem - Von Florian Passlick. Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance Szene: Tausende Festival-Besucher zog es von Freitag bis Sonntag an den Wehdemer Waldfrieden, gemeinsam tanzten sie beim mittlerweile 17. „Wonderland“ Festival.

Die Organisatoren zeigten sich sehr zufrieden und zogen ein erstes positives Zwischenfazit. Schwebende Lichter am Himmel und wummernde Bässe kündigten es von weitem an: Mit Beschaulichkeit war es am Wochenende in Wehdem nicht weit her. Mehr als 5 000 Goa-Fans aus dem In- und Ausland tanzten beim „Wonderland“- Festival ausgelassen an den Hängen des Stemweder Berges. Dabei machte das Festivalgelände seinem Namen wieder einmal alle Ehre: Tagsüber machten bunte Fäden und Dekorationen die Tanzflächen zu einem kleinen Kunstwerk, während die gewaltige Lasershow und bunten Lichter den Wald nachts in eine Freiluft-Disco verwandelten.

Auch in diesem Jahr buchten die Veranstalter wieder viele Szene-Größen für das musikalische Programm des Trance-Festivals. Nationale DJs und Künstler wie „Querox“ und „Murus“ sorgten genauso wie „Atmos“ aus Schweden und „Ital“ aus Chile für ausgelassene Stimmung auf den Tanzflächen. Neben allen Variationen des Goa- und Psy-Trance rundeten Techno und andere elektronische Musikstile das Angebot ab.

Abseits der großen Tanzflächen konnten sich am Chill-Out müde Tanzbeine bei entspannenden Klängen wieder erholen. Traditionell lud die Shoppingmeile an der Bergstraße mit bunt verzierten Ständen zum Stöbern und Bummeln ein. Exotische Speisen aus biologischer Herstellung machten das Angebot für hungrige Gäste komplett.

Eine der Neuerungen in diesem Jahr war die  „Healing Area“ nahe der Campingflächen. Hier boten Lehrer und Schamanen spirituelle und meditative Kurse und Sitzungen an. Premiere feierte auch die „Tipi Teach“-Waldschule: Hier konnte jeder über ein Thema seiner Wahl erzählen und sein Wissen mit anderen Gästen teilen. So gab es unter anderem Unterricht im Jonglieren und Anleitungen zur „Mindfulness“-Meditation.

„Unsere neuen Angebote wie die Healing Area werden sehr gut angenommen“, freute sich Oliver Hollwede vom Waldfrieden-Team. Auch sonst zeigten sich die Veranstalter sehr zufrieden mit dem Verlauf des 17. „Wonderland“-Festivals. So wurden die Erwartungen an die Besucherzahl deutlich übertroffen. Bereits am Donnerstag schlugen unerwartet viele feierfreudige Gäste auf den Campingflächen ihr Lager auf.

Die besten Fotos vom Wonderland-Festival

17. „Wonderland"  im Stemweder Bergtal

Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick
Das Stemweder Bergtal verwandelte sich am vergangenen Wochenende in das Mekka der internationalen Goa-Trance-Szene: Drei Tage feierten und tanzten Tausende Festival-Besucher beim mittlerweile 17. „Wonderland“. © Passlick

Auch das Sicherheitskonzept wurde laut Oliver Hollwede wieder gut umgesetzt. „Wir stehen in regem Kontakt mit Werner Bahnemann vom Ordnungsamt, um für ein gelungenes Festival für alle Seiten zu sorgen.“ Insgesamt waren rund 600 Mitarbeiter und Helfer während der Vorbereitungen und am Festivalwochenende beschäftigt. Dazu gehörten auch die Sanitäter und Rettungskräfte der Johanniter aus Bad Oeynhausen. Sie kümmerten sich nach Angaben der Veranstalter vor allem um verstauchte Füße und andere Verletzungen.

Hilfreich sei in diesem Jahr besonders der Einsatz von Quads gewesen, mit denen die Einsatzkräfte auch auf unwegsamem Gelände schnell zur Stelle sein konnten. Neben den medizinischen Versorgern waren auch zwei Drogenberatungs--Teams der Leipziger „Drug-Scouts“ vor Ort. Sie klärten Festivalgäste über Drogen auf und boten in Kooperation mit den Veranstaltern auch Kontrollen zur Fahrtüchtigkeit an.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Meistgelesene Artikel

Wehrhafter Holzvogel: Königsschießen dauert fast vier Stunden

Wehrhafter Holzvogel: Königsschießen dauert fast vier Stunden

Wehrhafter Holzvogel: Königsschießen dauert fast vier Stunden
Ehrenteller für 20 Jahre Partnerschaft überreicht

Ehrenteller für 20 Jahre Partnerschaft überreicht

Ehrenteller für 20 Jahre Partnerschaft überreicht
Goldener Meisterbrief für Rudolf Hofmann

Goldener Meisterbrief für Rudolf Hofmann

Goldener Meisterbrief für Rudolf Hofmann
„Ganz oben“ ist noch immer gefragt

„Ganz oben“ ist noch immer gefragt

„Ganz oben“ ist noch immer gefragt

Kommentare