24-Stunden-Blitzmarathon am Dienstag

Viele Bürger wollen ihr Umfeld absichern

Rahden - RAHDEN/STEMWEDE · Die Initiative der Polizei NRW, beim zweiten landesweiten Blitz-Marathon die Bevölkerung zu beteiligen, hat im Kreis Minden-Lübbecke zu einer großen Resonanz geführt.

Insgesamt 276 Bürger haben sich per Mail (172) und Telefon (104) gemeldet und den Beamten der Direktion Verkehr 283 Messstellen vorgeschlagen. „Wir freuen uns über das Engagement der Bürger, die uns so viele Punkte gemeldet haben. Das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, fasste Behördenleiter und Landrat Dr. Ralf Niermann das Ergebnis zusammen.

Die meisten Kontrollpunkte (74) wurden in Minden gewünscht, gefolgt von Lübbecke und Bad Oeynhausen (jeweils 35). Weitere Anregungen kamen aus Porta Westfalica (31), Petershagen (25), Rahden (18), Pr. Oldendorf (17), Espelkamp (16), Hille (13), Hüllhorst (10) und Stemwede (9).

Da die Polizei sowie der an der Aktion beteiligte Kreis und die Stadt Minden innerhalb der 24 Stunden nicht so viele Kontrollstellen einrichten können, wurden 56 vorgeschlagene Messstellen von den Verkehrsexperten ausgewählt. Dabei legten sie Kriterien wie die technische Geeignetheit oder Mehrfachnennungen als Maßstab an. Die ab Dienstag vorgesehenen Blitzer-Standorte verteilen sich auf Lübbecke (10), Minden und Bad Oeynhausen (jeweils 9), Hille (7), Espelkamp (6), Rahden (5), Porta Westfalica (4), Stemwede (3), Petershagen (2) und Pr. Oldendorf (1).

Die nicht berücksichtigten Vorschläge gehen aber nicht verloren, teilt die Polizei mit. Sie werden nach und nach durch die Beamten wieder aufgegriffen. Den Hinweisgebern, darunter sogar ganze Anliegergemeinschaften, ging es häufig um die Sicherheit von Kindern. Daher bezogen sich die Orte oftmals auf das Wohnumfeld, insbesondere in Tempo-30-Zonen, sowie auf die Bereiche um Schulen, Kindergärten und Bushaltestellen. Dabei zählen für die Bürger offensichtlich Auto- und Motorradfahrer zu den größten Rasern. Aber auch Lkw führen häufig viel zu schnell, ließ sich den Meldungen entnehmen.

In fast allen Hinweisen, so die Polizei, wurde die Aktion als sinnvoll bezeichnet und die Beamten ermutigt, weiterhin Geschwindigkeitskontrollen vorzunehmen.

Die Kontrollstellen für den 24-Stunden-Blitz-Marathon sind ab Montag, 2. Juli, im Internet zu finden.

http://www.24h-Blitz-Marathon.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Kommentare