Pferde und Voltigierer spielten die Hauptrollen bei der Veranstaltung in der Oppendorfer Reithalle

Vampire und Katzen und wilde Tiere

Viel Applaus bekamen Hund und Frauchen der Hundestaffel, die einen Einblick in „Agility“ gaben.

Oppendorf - (hm) · Das Musical „König der Löwen“ kennt inzwischen fast jedes Kind, doch als Musical mit Pferden und Voltigierern in den Hauptrollen – das war neu! Zu sehen gab es dies Spektakel beim traditionellen Weihnachtsreiten des Reit- und Fahrvereins Wehdem-Oppendorf, das in diesem Jahr unter dem Motto „Musicals“ stand.

Die Akteure hatten mit viel Engagement ein mehrstündiges abwechslungsreiches Programm einstudiert. Reiterliches Können des Nachwuchses mit talentierten Gymnastikübungen mit und ohne Pferd begeisterten die erwartungsvollen Zuschauer in der Oppendorfer Reithalle am vierten Adventssonntag.

Zu Beginn zeigten die Voltigierer, wie sich das Musical „Cats“ auf dem Pferderücken phantasievoll umsetzen lässt. Voltigier-Pferd „Obelix“ schnaubte durch die Halle, und die neunte Mannschaft, das sind die ganz jungen Voltigierer, die in diesem Jahr zum ersten Mal ein wenig Turnierluft schnuppern durften, zeigten ihr anmutiges Können.

Weiter ging es im Programm mit Musicals wie „Dirty Dancing“, „ Tarzan“, „High School Musical“ und „Starlight Express“. Schwungvoll zeigten die Voltigierer ihre akrobatischen Übungen auf den Voltigier-Pferden „Amigo“ und „Valeur di Giorno“, bevor etwas kleinere Vierbeiner die Zuschauer zu begeistern wussten.

Die Hundesportler, die mit ihren Hunden in der Wintersaison die Reithalle zum Trainieren nutzen, waren mit ihren Vierbeinern am Start, um einen Einblick in den Hundesport „Agility“ zu geben. Mit atemberaubender Geschwindigkeit nahmen die Hunde, größtenteils Australian Shepherds, die aufgebauten Hürden. Die Hundeführer leiteten sie über die Wippe, über Hürden und durch verschiedene Tunnel.

Bevor das Publikum in die gruselige Welt der Blutsauger beim „Tanz der Vampire“ entführt wurde, machte die Reise durch die Welt der Musicals Station bei den wilden Tieren Afrikas. Die Geschichte um den kleinen Löwen Simba präsentierten die erste und zweite Mannschaft auf den Voltigier-Pferden „Pino Grigio“ und „Rasputhin M“ beim Musical „König der Löwen“.

Knackige Kälte, auch in der Reithalle, erschwerten die Turnübungen der jungen Akteure, dennoch zeigten sie akrobatische Hochleistungen, die großes Lob seitens der Zuschauer und auch des Vorsitzenden des Vereins Harmut Wilking, der informativ durch das Programm führte, einbrachten.

Damit die frostigen Temperaturen erträglicher für das Publikum waren, standen viele „Heizpilze“ in der Halle und Heißgetränke fanden neben Kuchen, Waffeln und Bratwürstchen reißenden Absatz.

Nachdem sich die kleinen Sportler als „Blue Man Group“ in Szene gesetzt hatten, zeigte Tanja Schmidt, unterstützt von Ulrike Geldmeier, auf „Obelix“ ihre elegante Dressur-Kür.

Mit akrobatischen und tänzerischen Übungen aus „Cirque du Soleil“ verzauberten die dritte Mannschaft und einige Reiterinnen des Junior-Teams das Publikum. Nicht weniger bezaubernd kamen die Kindergartenkinder daher. Mit dem Jukebox-Musical „Mamma Mia“ und „Obelix“ ernteten auch sie tosenden Applaus.

Den Kampf zwischen Liebe und Entblößung präsentierten Saskia Steinkuhle und Michelle Hodde auf „Valeur di Giorno“ und „Amigo“ im „Phantom der Oper“. Sie waren es auch, die gemeinsam mit Tabea Hoffmann die Zuschauer in eine phantastische Traumwelt mitnahmen, die Pferde immer punktgenau in die Handlung einbezogen. Es herrschte absolute Ruhe in der Reithalle, als „Der Zauberwald“ zum letzten Höhepunkt des abwechslungsreichen Nachmittags avancierte.

Für alle jungen Zuschauer kam der Höhepunkt zu guter Letzt: Der Weihnachtsmann erreichte die Reithalle mit einem Sack voller kleiner Geschenke, die er verteilte.

Als Ausbilder für das gelungene Weihnachtsreiten zeigten Nadine Johnson, Mareike Witte, Saskia Steinkuhle, Franziska Teske, Christin Meyer zu Drewer, Manuela Meier, Andrea Holle, Michelle Hodde, Mandy Theler-Brettholle, Jaqueline Grevel, Antje Döhnert, Silke Steinkuhle, Michaela Fliege, Bettina Rehling, Lisa Buck und Julia Kraft verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Populisten-Allianz am Ende: Italiens Premier Conte tritt ab

Populisten-Allianz am Ende: Italiens Premier Conte tritt ab

Migranten von "Open Arms" sollen doch nach Italien

Migranten von "Open Arms" sollen doch nach Italien

Johnson beißt mit Änderungswünschen in Brüssel auf Granit

Johnson beißt mit Änderungswünschen in Brüssel auf Granit

Diese Spiele feiern Weltpremiere auf der Gamescom

Diese Spiele feiern Weltpremiere auf der Gamescom

Kommentare