RSC Niedermehnen wählt Nachfolger für Vorsitzenden Hendrik Lahrmann / Jahreshauptversammlung mit Bilanz und Ehrungen

Thorsten Möller ist der neue „Chef der Radler“

+
Sitz ab jetzt fest im Sattel: Thorsten Möller (l.) hat den Posten des ersten Vorsitzenden von Hendrik Lahrmann (r.) übernommen. Dahinter die geehrten Mitglieder des RSC und die Vorstandsmitglieder. ·

Rahden - NIEDERMEHNEN · Sechs Jahre stand Hendrik Lahrmann an der Spitze des Radsportclubs (RSC) Niedermehnen. Während der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Jobusch stellte sich der „Chef der Radler“ aus zeitlichen Gründen nicht zur Wiederwahl zur Verfügung.

Bereits im Vorfeld hatten die Mitglieder aber nach einem neuen Vorsitzenden Ausschau gehalten – so wurde am Freitagabend Thorsten Möller nicht überraschend, dafür aber einmütig gewählt.

Möller wird künftig die Geschicke des mehr als 400 Mitglieder zählenden Vereins leiten. Der 39-jährige Niedermehner ist bereits seit 1977 Mitglied im RSC. „Ich habe mit dem Kinderturnen im Verein begonnen, heute mache ich die Dienstags-Radtouren mit und bin in der Abteilung Breitensport aktiv“, sagt der kaufmännische Angestellte, der seit rund zehn Jahren den Verein als zweiter Kassierer unterstützt.

Den Posten des Wahlleiters übernahm Ehrenvorsitzender Werner Struckmann. Im Block wählte die Versammlung Reinhard Hegerfeld in das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden, Andre Lahrmann als Schriftführer und Reinhold Struckmann als Kassenwart. Da der neue Vorsitzende bislang den Posten des zweiten Kassenwartes inne hatte, wählten die Mitglieder Lars Bunge als seinen Nachfolger und Sina Schumacher als zweite Schriftführerin.

Nachdem Hendrik Lahrmann als scheidender Vorsitzender von den Veranstaltungen des Jahres – wie dem Volksradfahren – berichtet hatte, ließen die Abteilungsleiter das Jahr im Einzelnen Revue passieren.

Für den Sportbericht Radball und Radpolo zeigte sich Matthias Lehde verantwortlich und ausnahmslos zufrieden mit den Erfolgen der Mannschaften. Er freute sich, dass seit Ende Oktober neun Jungen im Alter zwischen acht und elf Jahren Interesse am Radball gefunden haben und jeden Mittwoch in der Niedermehner Halle trainieren.

Peter Krull berichtete für die Radtourenfahrt-Abteilung (RTF). 14 930 Wertungskilometer – das entspricht 393 Wertungspunkten – haben die RTFler im abgelaufenen Jahr zurückgelegt. Die ersten Plätze belegten Ute Stannek (Damen: 922 Kilometer/26 Punkte), Ulrich Süfke (Senioren I: 4 186/107), Jürgen Bäthke (Senioren II: 1 250/31) und Michael Hippler (Senioren  III: 1 974/48). „Außerdem fuhren Ulrike und Volker Majewski, Kai Steffen, Peter Krull und Wolfgang Kutzner ausreichend Wertungskilometer, so dass acht Jahresauszeichnungen des Bundes Deutscher Radfahrer erreicht wurden“, so Krull.

Nachdem Reinhard Hegerfeld den Herrensportbericht ablieferte, in dem es um sportliche Leistungen gleichermaßen wie um geselliges Miteinander ging, erzählte Hildegard Schmidt von den Ü60- und Ü40-Gymnastikfrauen, die sich die Freude an gemeinschaftlichen Übungen auf die Fahne geschrieben haben.

Silvia Mösemeyer berichtete von den fünf Kinderturngruppen. Rund 50 sportliche Jungen und Mädchen sind mit Begeisterung dabei. 17 Namen stehen auf der Mitgliederliste der Junis, der gefragten Tanztruppe des RSC. Im Sommer wurde sie 25 Jahre alt. Ihre „Silberhochzeit“ wollen die Damen mit einem Latino-Dance-Workshop feiern, berichtete Übungsleiterin Tina Hegerfeld.

Einige Zahlen nannte Schriftführer Andre Lahrmann. 20 Austritten standen im zurückliegenden Jahr 15 Eintritte gegenüber. Damit hat der Verein aktuell 411 Mitglieder, davon 291 Aktive und 120 Passive, insgesamt 217 Männer und 194 Frauen.

Als Termine nannte Thorsten Möller den Preisdoppelkopf bei Jobusch am 22. Februar, den Saisonstart zur permanenten Radtourenfahrt „Durch das schöne Wiehengebirge“ (bis Mitte Oktober) am 1. April, die 31. Mühlenkreis Radtourenfahrt am 19. Mai, das Sommerfest der Lebenshilfe Mehner Dorf und Kindergarten „Wutzelhausen“ am 9. Juni und das 42. Niedermehner Volksradfahren am 16. Juni.

Ehrungen:

25 Jahre im Verein:Matthias Lehde, Christoph Lehde, Jürgen Bäthke, Ortrud Marten und Werner Wöhrmann.

10 Jahre im Verein:Silvia Mösemeyer, Michelle Mösemeyer, Milena Felber, Bernd-Ludwig Hünniger, Merle Hüffmeyer, Daniel Bähr, Katrin Tomesch, Barbara Eigenbrodt, Jaqueline Janus, Lucia Kleybrink, Celine Kleybrink, Fred Wehrmann, Gerlinde Wehrmann, Finja Wehrmann, Henrik Wortmann, Ferdinand Jobusch und Annabell Kober. · hm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Die Luxusjachten der Autobauer

Die Luxusjachten der Autobauer

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Kommentare