Rahdener Hauptschüler besuchten das Werk des Buchbindereimaschinen-Herstellers

Technik-Unterricht bei Kolbus

Birgit Hafer führte die Schüler durch das Kolbus-Werk.

Rahden - Seit vielen Jahren gehört ein Lerntag außerhalb der Schulmauern zum Technik-Unterricht der Hauptschule Rahden. Einmal im Jahr besuchen die Schüler die Firma Kolbus, denn so sieht es der Kooperationsvertrag zwischen der Firma und der Schule vor. Der Tag wird von beiden Seiten immer mit Spannung erwartet.

Die Schülerinnen und Schüler erkunden mit dem Hersteller von Buchbindereimaschinen einen Betrieb von Weltgeltung: Wie sieht ein Ausbildungsplatz dort aus? Was erwartet man von einem Bewerber? Was muss ich schulisch noch tun, damit ich dort Chancen habe?

Die Mitarbeiter von Kolbus wollen sehen, welche Nachwuchskräfte sich da ankündigen: Haben die jungen Leute sich schon mal mit Kolbus beschäftigt? Machen sie einen ordentlichen, brauchbaren Eindruck? Kenne ich vielleicht sogar den einen oder die andere durch Kollegen oder persönlich?

Diesmal führte Ausbildungsleiterin Birgitt Hafer die Schüler durch das Werk. Zuerst ging sie in einem Vortrag auf das beeindruckend breite Spektrum der Ausbildungsberufe ein, die Kolbus anbietet.

Bei dem anschließenden Rundgang durch das Unternehmen verfolgten die jungen Besucher die Herstellung von Gussformen und das Abgießen in der Gießerei und sahen die Einzelteilproduktion und Endmontage verschiedener Buchbindemaschinen.

Der Dreimesserautomat, der die drei offenen Seiten eines Buches gerade schneidet, wurde schließlich genauer betrachtet. Die zahlreichen Bauteile dieser Maschine nahm die Gruppe eingehend unter die Lupe. In den Köpfen entstanden die Fragen „Könnte mir das Bauen solcher Maschinen Freude machen?“ und „Würde ich so etwas hinkriegen ?“.

Kurz darauf übten sich die Hauptschüler in der Metallbearbeitung, indem sie ein Legespiel aus Aluminium in der Kolbus-Lehrwerkstatt herstellten.

Zum Schluss erklärte Birgitt Hafer Kolbus’ große Bereitschaft, mit praxisnahem Unterricht durch Kolbus-Mitarbeiter zur beruflichen Orientierung und Ausbildung an der Schule beizutragen.

Im Februar werden sich die Hauptschüler für diesen kurzweiligen und äußerst informativen Tag mit der Übernahme der Bewirtung beim Abschlussabend des „Management Information Games“ (MIG) des Gymnasiums im Hause Kolbus revanchieren.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Meistgelesene Artikel

Kommentare