Täter flüchten unerkannt und ohne Beute

23-Jähriger auf Bahnsteig angegriffen

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Porta Westfalica - Ein 23-jähriger Mann ist am Sonntagmorgen auf dem Bahnhof in Porta Westfalica von drei Unbekannten angegriffen und durch Schläge und Tritte verletzt worden. Dadurch wollte das etwa 20 bis 30 Jahre alte Trio an das Handy und die Geldbörse des Opfers gelangen, heißt es im Polizeibericht.

Der 23-Jährige verließ demnach eigenen Angaben zufolge den von Minden kommenden Zug gegen 8 Uhr. Auch die Unbekannten stiegen in Porta Westfalica aus. Während zwei von ihnen vor ihm gingen, wurde er noch auf dem Bahnsteig plötzlich von dem dritten Mann von hinten erfasst und festgehalten. Seine beiden Komplizen forderten nun die Herausgabe der Wertsachen. Als das Opfer dies verweigerte, schlugen die Männer mehrfach zu. Selbst als der 23-Jährige schon am Boden lag, erhielt er noch Fußtritte. Dennoch gelang es ihm, sich aufzurappeln und in Richtung des Ausgangs zu laufen. Zunächst setzte das Trio ihm nach. Dann aber gingen die Unbekannten ohne Beute in Richtung der Skaterbahn davon.

Einer der Männer war laut Polizeibericht etwa 1,80 Meter groß und korpulent. Er trug eine schwarze Jacke samt Kapuze. Seine beiden Komplizen waren mit 1,70 Meter etwas kleiner und hatten jeweils eine schlanke Figur. Einer von ihnen hatte einen schmalen Kinnbart. Zeugen, denen das Trio vor oder nach dem Angriff aufgefallen ist, werden gebeten sich bei der Polizei unter Telefon 0571/ 88660 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Kommentare