Planungsbüro stellt Sanierungskonzept vor

Auf der Suche nach dem Stemweder Weg

Stemwede - „Wir müssen uns dringend mit der Gemeindeentwicklungspolitik befassen“, ließ Stemwedes Bürgermeister Gerd Rybak in der jüngsten Sitzung des Bau-, Planungs- und Unweltausschusses keinen Zweifel daran, dass sich das Bild der Gemeinde endlich verändern muss – trotz nach wie vor klammer Kassen.

Seitens der Gemeinde sind bereits verschiedene Überlegungen angestellt worden, doch gibt es bislang keine Klarheit darüber, wie die umfassende Neugestaltung der Gemeinde aussehen soll. Das Planungsbüro Drees & Huesmann aus Bielefeld-Sennestadt hat erste Ideen entwickelt, wie ein „Stemweder Weg“ aussehen könnte. Dieses Konzept stellten Jens-Peter Huesmann und Alois Lompa am Mittwochabend in der Ausschusssitzung vor.

Gemeinsam mit der Verwaltung haben sie kürzlich die einzelnen Ortschaften der Gemeinde besucht und geschaut, wo – etwa bedingt durch den demographischen Wandel oder den Wunsch nach regenerativen Energien – Handlungsbedarf besteht.

Ihr Fazit: Statt einer umfassenden großflächigen Planung sollte die Gemeinde auf kleinere Projekte in den einzelnen Orten setzen. Das habe unter anderem den Vorteil, dass die Planungsphase vergleichsweise kurz sei und kaum mehr als ein Jahr dauere.

Berücksichtigt werden sollen bei der Gemeindeentwicklung auch Privatgrundstücke. Ein drängendes Problem sind beispielsweise die Leerstände. Außerdem soll geprüft werden, wie Hauseigentümer bei der Sanierung ihres Eigentums gefördert werden können.

Bei der Förderung sollte Stemwede nach Ansicht des Planungsbüros nicht nur auf den Klassiker, die „Förderung im ländlichen Raum“, setzen. Für die Sanierung von Ortskernen sei auch das Städtebauförderprogramm interessant, bei dem es 60 Prozent Förderung von Bund und Land gibt.

Bürgermeister Gerd Rybak zeigte sich von dem Konzept des Planungsbüros sehr angetan, auch wenn es an konkreten Vorschlägen für die Gemeinde Stemwede noch fehlte. „Auch wenn wir jeden Euro drei Mal umdrehen müssen, müssen wir Geld für eine gute Planung ausgeben“, warb er. Die Fraktionen reagierten zurückhaltend auf den Vortrag und erbaten sich Beratungszeit. · mer

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Meistgelesene Artikel

Rettungshubschrauber bringt Kind nach schwerem Verkehrsunfall ins Klinikum

Rettungshubschrauber bringt Kind nach schwerem Verkehrsunfall ins Klinikum

Rettungshubschrauber bringt Kind nach schwerem Verkehrsunfall ins Klinikum
Unbekannter Autofahrer lässt schwerverletzte Frau auf Acker liegen

Unbekannter Autofahrer lässt schwerverletzte Frau auf Acker liegen

Unbekannter Autofahrer lässt schwerverletzte Frau auf Acker liegen

Kommentare