Züchter stellen in Twiehausen 202 Tiere aus / Sechs Mal die Höchstnote

Die Qualität stimmt

+
Erfolgreich: Die Twiehauser Zuchtfreunde freuten sich bei ihrer Ortsschau über viele Preise.

Twiehausen - Zufriedene Gesichter bei den Twiehauser Zuchtfreunden: Mit 202 Tieren wurde am Wochenende das Niveau der vergangenen Ortsschauen gehalten, und auch die Qualität der Tiere stimmte. In den Räumen der Gaststätte Nolte präsentierten 15 Altzüchter 186 Tiere und eine Voliere sowie zwei Jungzüchter 16 Tiere. Bei 17 Rassen in 26 Farbschlägen erhielten die Besucher vom Wassergeflügel bis zu den Tauben einen Einblick in die Geflügelzucht.

Die drei Preisrichter Rudolf Wilken, Peter Jahn und Karl Fleischer attestierten den Twiehauser Züchtern eine gute Arbeit. Sie vergaben sechs Mal die Höchstnote „vorzüglich“ und 16 Mal die zweitbeste Bewertung „hervorragend“. Nachdem sich die Vereinsfamilie am Sonntag zum Frühstücksbüfett getroffen hatte, wurden am Nachmittag während eines gemütlichen Kaffeetrinkens die erfolgreichen Züchter für ihre Mühe und Arbeit belohnt.

Abteilungssieger und Gewinner des Twiehauser Bands wurden Günter Damke auf „vorzügliche“ Deutsche Reichshühner, weiß-schwarzcolumbia (Große Hühner und Wassergeflügel), Dieter Geisemeyer auf „vorzügliche“ schwarze Zwerg-Croad-Langschan (Zwerghühner) und Hartwig Lehmann auf schwarze Deutsche Modeneser Schitti (Tauben).

Landesverbandsehrenpreise gingen an Günter Möllmann auf rostrebhuhnfarbige Zwerg Welsumer und Marianne Grewe auf „vorzügliche“ rote Deutsche Modeneser Schitti. Bezirksverbandsehrenpreise bekamen Hartwig Sassenberg auf goldbraune New Hampshire und Hartwig Lehmann auf „vorzügliche“ Deutsche Modeneser Schitti, rotfahl mit Binden. Den Jugend-Landesverbandsehrenpreis und Jugend-Bezirksverbandsehrenpreis sowie den Jugend-Wanderpokal erhielten Justin und Jannik Dahmke jeweils auf schwarze Holländische Zwerghühner.

Den Sparkassen-Pokal gewann Nils Klasing auf schwarze Australorps, den LVM-Rust-Pokal Günter Möllmann auf schwarze Araucana, den Allianz-Pörtner-Pokal Günter Damke auf goldhalsige Holländische Zwerghühner, den Mercedes-Weitkamp-Pokal Günter Damke auf schwarze Holländische Zwerghühner, den Volksbank-Pokal Bruno Lehmann auf rote Holländische Mövchen, den Juwelier-Magnus-Pokal Justin und Jannik Dahmke auf schwarze Holländische Zwerghühner und den Allianz-Wankelmann-Pokal Hartwig Lehmann auf „vorzügliche“ Deutsche Modeneser Schitti, rotfahlschimmel.

Über Sonderehrenpreise freuten sich Christopher Asseburg auf wildfarbige Zwergenten, Hartwig Lehmann auf Niederrheiner, gelbsperber, Dieter Geisemeyer auf schwarze ZwergCroad-Langschan, Günter Damke auf schwarze Holländische Zwerghühner, Walter Grewe auf schwarze Fränkische Samtschildtaube und Gerd-Wilhelm Culemann auf weiße Bremer Tümmler.

Den Wanderpokal der Firma Damke errang Günter Möllmann mit 570 Punkten. Den Wanderpokal des Gasthauses Nolte erhielt Damke mit 567 Punkten. Des weiteren wurden 22 Ehrenpreise, zwölf Sachehrenpreise und 31 Zuschlagspreise vergeben.

kf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Kommentare