Zahnow-Zahntechnik feiert Jubiläum

Handwerk bleibt in digitaler Welt wichtig

+
Wolfgang Schlötel (vorn) genießt das volle Vertrauen seines Chefs Wolfgang Zahnow.

Dielingen - Der richtige Biss und ein gutes Aussehen – dafür sorgen die Mitarbeiter des Zahntechnik-Labors Zahnow in Dielingen. Und dass seit einem Vierteljahrhundert. Für Rudolf Zahnow und sein Team sind das Handwerk und die aufwendigen Anfertigungen von Zahnprothesen und mehr Routine, auf die dennoch großen Wert gelegt wird. Auch wenn die digitale Technik immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Seit dem 15. Oktober 1990 ist Zahnow selbstständiger Zahntechnikmeister. Zuvor hat er wie sein Stellvertreter Wolfgang Schlötel eine Ausbildung zum Zahntechniker in Osnabrück gemacht. Schlötel ist seit der ersten Stunde im Stemweder Labor tätig und Spezialist für Kombinationstechniken – dabei wird der Zahnersatz ohne sichtbare Klammern hergestellt.

14 Arbeitsplätze bietet das Labor in Dielingen heute, das zu Beginn in Arrenkamp war. Doch 1994 wurde es zu klein und Zahnow entschied sich für den Standpunkt im Gewerbegebiet Dielingen. Mit zum Dentallabor-Team gehören neben dem 56-jährigen Zahnow dessen Sohn und Zahntechniker Alexander und Ehefrau Gisela. Das Metier liegt scheinbar in der Familie: Der Geschäftsinhaber ist selbst Zahnarztsohn, arbeitete viele Jahre in einem Dentallabor, bis er 1988 die Meisterschule in Stuttgart besuchte und 1989 die entsprechende Prüfung bestand. Auch die 26-jährige Tochter des Dielingers, Anna Katharina Zahnow, ist Zahntechnikermeisterin.

Das Dielinger Labor versorgt regionale und überregionale Zahnarztpraxen mit Zahnersatz. Aktuell sind dort die beiden Lehrlinge Kim Schönfeld und Robert Reder beschäftigt. Seine größte Stärke sieht Zahnow in der Kundennähe: „So sind kleine Nachbesserungen immer möglich.“

Ein immer größeres Gewicht bekommt das digitale Arbeiten in 3D, das Steckenpferd von Alexander Zahnow. Damit sei es möglich, ein Modell zu scannen und aus einem Keramik-Rohling einen Ersatz zu fräsen.

Auch wenn die Handgriffe routiniert sitzen, „ist jeder Fall anders und stellt uns vor neue Herausforderungen“, beschreibt Jubilar Wolfgang Schlötel seinen Beruf, dem er nach wie vor gerne nachgeht.

Die Zukunft sieht Rudolf Zahnow gesichert: Tochter und Sohn werden in den Betrieb einsteigen und Zahnow-Zahntechnik weiterführen.

abo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Kommentare