Westruper feiern Winterball mit Dorfpokalschießen

„Das Letzte“ siegt

+
Den Pokalgewinner steht die Freude ins Gesicht geschrieben (v.li.): Willi Arning, Gerrit Wandt, Markus Meier und Lena Culemann.

Westrup - „Das war ein Winterball, wie man sich ihn wünscht: gute Stimmung mit vielen fröhlichen Schützinnen und Schützen und bestens gelaunten Westruper Bürgern“, freute sich Westrups Schützenvereins-Präsident Markus Meier am Samstagabend. Die Schützenhalle am Freudeneck, die im zurückliegenden Jahr renoviert wurde, bot den passenden Rahmen.

Da aufgrund der Sanierungsarbeiten das Dorfpokalschießen 2015 ausgefallen war, hatten sich die Initiatoren entschieden, den Termin auf den Winterball zu legen. „Eine gute Entscheidung“, betonte Meier, der dem schießsportlichen Event eine tolle Beteiligung bescheinigte. „Vier Mannschaften mehr als beim Dorfpokalschießen in 2014. Das ist super!“

17 Gruppen hatten sich ins Zeug gelegt, um die Trophäe mit nach Hause zu nehmen. Sieger wurde die Truppe „Das Letzte“ mit den Schützen Uwe Arning, Dieter Bordewisch, Wilfried Frickenschmidt und Annika Varenkamp mit 117/68 Ringen. Der zweite Platz ging an den „Schützenverein“ (116/71) mit Wilfried Aping, Volker Bohne, Jürgen Lutkewitz und Friedrich Sander, gefolgt vom „Tratsch am Eck“ mit Annika Aping, Sylke Arning, Gudrun Sander und Margarete Wagenfeld (116/70).

Die weiteren Platzierungen: 4. „Die Grünholer“ (116/68), 5. „3 Könige und das Beistellpüppchen“ (115/63), 6. Titelverteidiger „Wacholderweg“ (115/62), 7. „Sozialverband“ (114/71), 8. „Ex-Jungkönigschaoten“ (114/69), 9. „Reservisten“ (114/66), 10. „Die Jugend von heute“ (112/68), 11. „Die Spontanen“ (112/65), 12. „Poggenblick“ (112/64), „13. „Jungschützen 2“ (111/57), 14. „König Friedhelm II und die 3 Damen vom Glockenort“ (110/63), 15. „Dorfwerkstatt“ (100/60), 16. „Fahnenträger“ (100/64) und 17. „Angriffstrupp“ (96/51).

Bester Einzelschütze wurde Werner Wagenfeld mit 30/20 Ringen. Für Dirk Lahrmann reichte es für Platz zwei (30/19/31,7), gefolgt von Jenni Hiebert (30/19/31,1). Verantwortung und Aufsicht lag in den Händen der Schießwarte Jürgen Lutkewitz und Björn Rittel.

Für die Westruper Schützen stand am Abend noch ein weiterer schießsportlicher Wettbewerb auf dem Plan. Es ging um Anwärter- und Königspokale. Den Anwärterpokal der Jungkönige holte Lena Culemann (50,9), in der Gruppe der Altkönige siegte Werner Wagenfeld (52,3).

Den Adjutantenpokal ergatterte Gerrit Wandt (51,5), Markus Meier holte den Jungkönigspokal (52,2) und Willi Arning siegte in der Sparte der Altkönige (51,4).

hm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Kommentare