Junge Männer hieven Baum im Herzen der Ortschaft in die Höhe

Westruper begrüßen den Mai

Mit viel Muskelkraft stellten die Jungschützen und Maibaumfreunde den Maibaum auf. - Foto: Mühlke

Westrup - Maibaumzeit in Westrup: Am Sonnabendnachmittag fühlten sich zahlreiche Westruper der Tradition verpflichtet und stellten im Herzen des Dorfes den Maibaum auf. Schaulustige fanden sich trotz des andauernden Regens genug ein. Nicht ohne Grund: Im feierfreudigen Westrup wird bei dem Spektakel stets für ein ansprechendes Rahmenprogramm gesorgt.

Im Trockenen, unter Regenschirmen und Zelten, verfolgten die Zuschauer, wie junge Männer aus den Reihen der Westruper Jungschützen den Maibaum Stück für Stück in die Senkrechte hievten. Bunte Bänder flattern am gut dreieinhalb Meter großen Kranz, mit Wappen örtlicher Vereine sowie Ortsschildern zu nächsten Dörfern ist der blau-weiß bemalte Stamm geschmückt.

„Seit zehn Jahren stellen wir den Maibaum auf unserem Dorfplatz auf“, weiß Peter Lahrmann, Sprecher der Westruper Maibaumfreunde. Bei dem Spektakel sorgen die örtlichen Landfrauen mit Kaffee und Kuchen für ein geselliges Beisammensein und die Frauen der Maibaumfreunde tragen ein Übriges dazu bei. An ihrem Stand gibt es Erfrischungsgetränke, um dem just errichteten Frühlingsboten hin und wieder zuzuprosten.

Bei einem Ausflug des Landwirtschaftlichen Ortsvereins in den Spreewald war die Idee vor einigen Jahren entstanden, in Westrup einen Maibaum aufzustellen. Mit Begeisterung hatte sich eine Gruppe um Peter Lahrmann zusammengefunden, die sich „Westruper Maibaumfreunde“ nannte.

Inzwischen begrüßen die Westruper mit den Maibaumfreunden laut Lahrmann bereits zum elften Mal traditionell den Mai.

hm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Merkel kündigt Gespräche mit FDP, Grünen und SPD an

Merkel kündigt Gespräche mit FDP, Grünen und SPD an

Schulung für Berufskraftfahrer in Bassum

Schulung für Berufskraftfahrer in Bassum

Erntefest in Aschen

Erntefest in Aschen

Trippelschritt vor dem großen Sprung: Das iPhone 8 im Test

Trippelschritt vor dem großen Sprung: Das iPhone 8 im Test

Kommentare