Autos kollidieren im Kreuzungsbereich

Vorfahrt missachtet

Der VW-Fahrer aus Diepenau missachtete die Vorfahrt und prallte in die rechte Vorderseite eines BMW.

Wehdem - Reichlich Blechschaden, aber keine Verletzten – das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Freitagmittag in Wehdem ereignete. Grund für die Kollision ist eine Vorfahrtsmissachtung.

Ein 41-jähriger BMW-Fahrer aus Quernheim befuhr gegen 12.20 Uhr die Stemweder-Berg-Straße in Richtung Opppendorf. Als er an der Kreuzung mit der Rahdener Straße fuhr, setzte aus der untergeordneten Landesstraße ein VW heraus. Der 58-Jährige, der aus Rahden kommend nach links auf die Stemweder-Berg-Straße abbiegen wollte, übersah dabei offensichtlich den BMW.

Der BMW-Fahrer kam nach dem Unfall an einer Mauer zum Stehen. - Fotos: Bokelmann

Die beiden Fahrzeuge kollidierten, der BMW, dessen Fahrer aus Diepenau (Landkreis Nienburg) kommt, wurde dadurch auf den Bürgersteig und an eine angrenzende Mauer eines Privatgrundstücks geschoben. An dieser war keine Beschädigung auszumachen. Während die Fahrzeuge abgeschleppt wurden, nahm die Polizei den Unfall zu Protokoll. Die Beamten gehen ersten Erkenntnissen zufolge von einem Totalschaden am VW aus, Genaueres werde man aber erst bei einer Überprüfung in der Werkstatt sagen können. Für den zweiten Wagen rechnet die Polizei mit einer Schadenssumme von mindestens 10.000 Euro. 

abo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Kommentare