Vorbereitungen für Hai-in-den-Mai-Festival dauern bis zur letzten Minute

Helfer sorgen für ein farbiges Musikspektakel

+
Wo gestern noch die Helfer am Schrauben waren, soll ab heute Abend gefeiert werden.

Wehdem - Von Anika Bokelmann. Für Farben, Musik und Flair steht das Hai-in-den-Mai-Festival, das heute mit einem Warm-Up beginnt. Damit das Open-Air-Trance-Spektakel auch auf die Gäste wirkt, haben in den vergangenen Tagen zahlreiche Helfer das Waldfrieden-Gelände in Wehdem in eine riesige Tanzfläche mit Ruhezonen verwandelt.

Lichttechniker, Dekorateure, Bühnenbauer und weitere Arbeiter sorgen bis zur letzten Minute dafür, dass die Besucher ein buntes Festivalgelände vorfinden. Bunte Illuminationen werden den Wald am Hang des Stemweder Berges insbesondere in der Nacht zum Funkeln und die Tanzflächen zum Glühen bringen.

Während bei den Vorbereitungen rund 20 Helfer mit angepackt haben, werden es während des Festivals, das bis Montagmorgen dauert, bis zu 300 sein, erklärt Sebastian Telke vom Organisationsteam.

Damit durch die elektrischen Beats keine Anlieger gestört werden, musste ein neues Soundkonzept her. Dies sei Baumfällungen geschuldet, so Telke. Erstmalig werden die Musikfreunde nun auf dem Mainfloor von oben beschallt: Zwei große Holzvorrichtungen dienen als Masten, an denen die Boxen hängen werden. Dazwischen befindet sich der DJ-Podest, an dem namhafte Künstler aus aller Welt auflegen werden.

Auch im Backyard wird fast rund um die Uhr Feierstimmung herrschen. Wenn auf der kleinen Tanzfläche Ruhe einkehrt, geht es aber im Club weiter. Wer lieber eine Auszeit nehmen möchte, findet auf diversen Aussichtsplattformen oder in der Healing-Area am See ein wenig Ruhe von der Party.

Erstmalig gibt es auch Hai-in-den-Mai-Tagestickets. „Wer spontan kommen möchte, ist gern gesehen“, lädt Telke ein und informiert: „Alle Stemweder Bürger kommen für zehn Euro rein.“ Die Hälfte des Eintrittsgelds spendet das Waldfrieden-Team für einen guten Zweck. Die Ü60-Generation hat freien Eintritt. Auf dem Gelände gibt es bis zum Start heute um 19 Uhr mit Tscherbo auf dem Backyard noch viel zu tun: Verkaufs- und Essensbuden müssen aufgebaut werden, der Infostand wird mit Zahnbürsten, Schokoriegeln, Tabak und Festivalbändchen aufgefüllt. Auch die Feuerwehr war schon da, um sich um den Brandschutz zu kümmern. In den kommenden Tagen wird es wieder vermehrt Polizeikontrollen geben.

wald-frieden.de

Hai-in-den-Mai-Festival

Das könnte Sie auch interessieren

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

102 Tote in Venezuela - Maduro greift USA an

102 Tote in Venezuela - Maduro greift USA an

Nabu-Ferienprogramm im Jeersdorfer Gehölz und bei den Wasserbüffeln

Nabu-Ferienprogramm im Jeersdorfer Gehölz und bei den Wasserbüffeln

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Kommentare