Leverner Markt bietet drei Tage lang bunten Mix aus Gewerbeschau, Jahrmarkt und Unterhaltungsprogramm

Volksfest mit liebenswertem Charakter

Mit Schwung über den Markt (v.l.): Ernst Rahe, Adolf Ey, Achim Post und Kai Abruszat im Auto-Scooter.

Levern - Mit dem traditionellen Marktschluck öffnete der Leverner Markt am Sonnabendnachmittag seine Pforten. Der Mix aus Gewerbeschau, turbulentem Jahrmarkttreiben und einem bunten Unterhaltungsprogramm lockte am Wochenende Tausende Besucher zum Leverner Markt in den Stiftsort.

Mit vielen Buden, zum Beispiel diesem Stand zum Pfeilwerfen, bot der Leverner Markt Attraktionen für die ganze Familie.

Im Beisein vieler Ehrengäste eröffnete Marktmeister Oskar Koppe im rappelvollen Festzelt das wohl größte Volksfest in Stemwede und stellte das Programm für drei aufregende Markttage vor. Das Organisations-Team um Festwirt Ferdinand Jobusch, Sabine Culemann und Bianca Henke war wochenlang emsig in Vorbereitungen involviert, hatte sich für den nunmehr 42. Leverner Markt engagiert und ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt.

Auf einen gelungenen Markt! Marktmeister Oskar Koppe eröffnete das Treiben mit dem traditionellen Marktschluck.

„Dieser Markt ist wirklich etwas Besonderes“, war sich Stemwedes Bürgermeister Kai Abruszat sicher. Der Brockumer Markt sei gigantisch, der Blasheimer spektakulär, der Leverner Markt aber sei originell und liebenswert, familiär und persönlich und habe seinen ganz eigenen Charakter. „Dafür haben die vielen Helfer gesorgt“, zollte der Verwaltungschef den Machern großes Lob. Die Gewerbeschau sei ein Highlight in der ganzen Region und in Levern habe man einen starken Wirtschaftsstandort gefunden. „Ich wünsche allen viel Erfolg mit guten Gesprächen“, so Abruszat an Aussteller und Gäste gerichtet.

Zum ersten Mal stand der Leverner Markt unter dem Dach des Stemweder Gewerbevereins, in den sich die Leverner Werbegemeinschaft integriert hat. Eine Arbeitsgemeinschaft solle prüfen, ob ein zentraler Markt für die ganze Gemeinde zweckmäßig erscheine, betonte Michael Kutsche, zweiter Vorsitzender des Stemweder Gewerbevereins. Die Arbeitsgemeinschaft verfüge über großes „Know How“ und der Leverner Markt zeige, dass hier keine Mühen gescheut wurden, um eine gelungene Kombination aus interessanter Gewerbeschau und Vergnügungspark zu bieten und gleichermaßen für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen.

Leverner Markt 

Dem offiziellen Eröffnungsteil folgte ein „Bunter Nachmittag“ mit hiesigen Künstlern, die launig-unterhaltsame Stunden im Festzelt garantierten. - hm

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Sattelzüge prallen zusammen

Sattelzüge prallen zusammen

Fahrer stirbt bei Unfall in Espelkamp

Fahrer stirbt bei Unfall in Espelkamp

Kommentare