Viel gelacht und viel geflucht

Inklusives Mensch-ärgere-dich-nicht-Turnier

+
Richtig viel Spaß hatten die Teilnehmer beim spannenden „mensch-ärgere-dich-nicht“-Turnier. 

Wehdem - Würfeln, ansetzen, rausschmeißen, ärgern oder riesig freuen, wenn die Spielfigur im Ziel landet – alles liegt dicht beieinander. Die Rede ist vom Spieleklassiker „Mensch-ärgere-dich-nicht“. Jetzt hatten die Initiatoren im Rahmen des Projekts „Stemwede inklusiv“ zu einem Mensch-ärgere-dich-nicht-Turnier ins Wehdemer Life House eingeladen.

„Das Spiel kennt fast jeder, und es macht Spaß“, erklärte Franziska Bachhofer, Betreuerin des Projekts. Darum sei das Brettspiel eine ideale gemeinsame Spielmöglichkeit für Menschen mit und ohne Behinderung. Rund 20 Teilnehmer waren bei der zweiten Auflage des Turniers am Spielbrett dabei.

„Beim ersten Mal waren es doppelt so viele“, erinnerte sich Bachhofer. Diesmal seien auch ausschließlich Menschen mit Behinderung zum Turnier gekommen. „Vielleicht lag es am Wetter, das nutzen die meisten eben für andere Unternehmungen.“

Rund drei Stunden wurde im Life House miteinander und gegeneinander gewürfelt, viel gelacht und mindestens genauso viel geflucht. Natürlich mussten sich die Spieler an die Turnierregeln halten: Wer seiner Pflicht zum Schlagen der gegnerischen Spielfigur nicht nachkam, musste seine Spielfigur wieder in seinen eigenen Eckkreis zurücksetzen. Erst nachdem wieder eine Sechs gewürfelt wurde, durfte die Spielfigur auf das Spielfeld zurück. Grundsätzlich galt auch: Berührt ist geführt, was bedeutete, dass mit der Figur, welche angefasst wurde, auch der Zug auszuführen ist.

Nach einem spannenden Finale stand Marcel Büsching als Sieger fest. Er durfte den Pokal mit nach Hause nehmen. Der zweitplatzierte Wolfgang Stein sowie Therese Sander und Marie-Luise Borgmann auf den Plätzen drei und vier erhielten jeweils eine Medaille für die Teilnahme.

„Wer Lust auf geselliges Spielen hat, ist herzlich eingeladen, beim Spielenachmittag am Sonntag, 6. November, im Gemeindezentrum HAI in Haldem dabei zu sein“, lädt Franziska Bachhofer schon jetzt alle Spielfreudigen ein. 

hm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Kommentare