Christen feiern in Dielingen Eiserne, Gnadene und Kronjuwelen-Konfirmation

Mit Taufe und Konfirmation beginnt ein neues Leben

+
Bei der Zusammenkunft nach der Feier der Gnadenen Konfirmation erinnerten sich die Senioren an ihre Zeit als Jugendliche und den Konfirmandenunterricht.

Dielingen - Auch viele Jahre nach der Konfirmation können sich die Christen an diesen Tag erinnern, mit dem sie in die Gemeinschaft der Erwachsenen aufgenommen werden. Am Sonntag kamen die Konfirmanden wieder nach Dielingen, die vor 65, 70 und 75 Jahren eingesegnet wurden. Den Gottesdienst in der St. Marien-Kirche zu Dielingen gestaltete Pfarrer Michael Beening gemeinsam mit Pfarrer i. R. Johannes Henkel.

In seiner Predigt sprach der 87-Jährige, der von 1962 bis 1972 in der Kirchengemeinde in Dielingen tätig war und inzwischen in Steinfurt lebt, über die Heilige Taufe. Zu dieser hätten die Konfirmanden als Jugendlich nachträglich Ja gesagt, erinnerte Pfarrer Henkel. „Die Taufe ist ein Dank von Jesus und ein Zeichen für das neue Leben“, so der Geistliche in Anlehnung an den Römerbrief. „So sollen auch wir in einem neuen Leben wandeln“, erklärte er, dass Jesus mit seiner Auferstehung ein wichtiges Zeichen gesandt habe.

Erinnerungen werden wieder lebendig

Ihre Eiserne Konfirmation feierten diese Männer und Frauen am Sonntag gemeinsam mit Pfarrer Michael Beening (l.) und Pfarrer i.R. Johannes Henkel (r.).

Ihre Eiserne Konfirmation feierten Friedel Gräfer, Gerhard Graue, Karl Hassebrock, Dieter Hüsemann, Erwin Israel, Willi Kreienbrock, Heinz-Wilhelm Lahrmann, Friedrich Meyer, Wolfgang Redeker, Helmut Schulze, Richard Wagner, Gisela Ahrens (geb. Köhne), Erika Böcker (geb. Lampe), Irmgard Bohne (geb. Ahler), Gisela Brockschmidt (geb. Krone), Anneliese Bunke (geb. Wehrmann), Else Drinkmann (geb. Schomäker), Margarete Fortriede (geb. Hinrichsmeier), Helga Graue (geb. Krone), Margarethe Hamening (geb. Boelk), Margarete Hassebrock, Erna Kollorz (geb. Winter), Ingrid Rosenbaum (geb. Grube), Edith Varenkamp (geb. Röbker), Edeltraud Wagner (geb. Beneker) und Hannelore Wolff (geb. Porth).

Bei der Zusammenkunft nach der Feier der Gnadenen Konfirmation erinnerten sich die Senioren an ihre Zeit als Jugendliche und den Konfirmandenunterricht.

Zur Feier der Gnadenen Konfirmationen waren folgende Christen nach Dielingen gekommen: Frido Eigenbrodt, Otto Gräber, Heinrich Hoolt, Heinz Kettler, Günther Lindemann, Karl-Heinz Willmann, Herta Bahnemann (geb. Angelbeck), Helene Böster (geb. Fiene), Erna Braun (geb. Obermeyer), Elfriede Grönemeyer (geb. Brinkmeier), Erna Lange (geb. Bohnenkamp), Inge Lübke (geb. Helling), Inge Matthies (geb. Otte-Krone), Helga Pattberg, Elli Schröder (geb. Israel), Helga Süß (geb. Feusse) und Herta Vogt (geb. Allhorn).

Bereits vor 75 Jahren bestätigten Wilhlem Brandt, Wilhlem Lekon, Heinrich Lübke, Ernst Matthies, Frieda Grädtke (geb. Haarmeier) und Margret Tröger (geb. Janwlecke) ihre Taufe mit der Konfirmation. Sie feierten daher die Kronjuwelen-Konfirmation, bei der viele Erinnerungen an vergangene Tage wieder lebendig wurden. - abo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Nachtwanderung in Helzendorf

Nachtwanderung in Helzendorf

Kommentare