Marie Hagen aus Drohne feiert ihren 100. Geburtstag

Täglich vier Kilometer zum Melken

Marie Hagen (Mitte, sitzend) freut sich, dass die Nachbarn für sie eine Girlande zum 100. Geburtstag gebunden haben.  - Foto: Mühlke

Drohne - Eigentlich wollte sie kein großes „Trara“ um ihren 100. Geburtstag machen. „Ich habe doch nichts Spektakuläres erlebt“, sagt Marie Hagen aus Drohne, die am Sonntag ihr Wiegenfest feierte. Als jedoch am Sonnabendvormittag die Nachbarn anrückten und eine selbstgebundene herrliche Girlande an der Hofeinfahrt anbrachten, war auch Marie Hagen überzeugt, dass der 100. Geburtstag wohl doch etwas ganz Besonderes ist.

Marie Hagen erblickte am 12. Juni 1916 in Drohne als Tochter von Hermann und Lina Koop das Licht der Welt. Nach der Schulzeit hat sie in verschiedenen Haushalten geholfen. Viel habe sie an der frischen Luft gearbeitet, erzählt die Jubilarin.

Täglich sei sie mit dem Fahrrad gute vier Kilometer zum Melken gefahren. „Das war anstrengend – die Straßen waren nicht geteert, stattdessen ging es manchmal durch dicken Sand“, erinnert sich Marie Hagen. Aber die Arbeit habe ihr immer viel Freude bereitet.

Als stets hilfsbereit kennen sie auch die Nachbarn und geben nun ein gutes Stück Hilfsbereitschaft zurück, denn Marie Hagen wohnt noch immer selbstständig in ihrem Haus. „Ich versorge mich alleine“, sagt die rüstige Rentnerin, auch das Kochen und Saubermachen zähle nach wie vor zu ihren täglichen Aufgaben.

Beim Fensterputzen allerdings habe sie Hilfe von ihrer einzigen Tochter Anita Rahe, die mit ihrem Mann Karl in Bad Holzhausen wohnt. Die beiden unterstützen die Jubilarin, soweit sie Hilfe benötigt. Gefeiert wurde das besondere Fest im Haldemer Berggasthof Wilhelmshöhe mit Familie, zu der auch drei Enkel und fünf Urenkel gehören, sowie Nachbarn und Freunden.

hm

Mehr zum Thema:

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

Kommentare