49-Jährige zieht sich bei Unfall in Haldem schwere Verletzungen zu / Ursache unklar

Stemwederin mit Hubschrauber ins Krankenhaus

Mit dem Rettungshubschrauber wurde die schwer verletzte Frau ins Krankenhaus geflogen.

Haldem - Mit schweren Verletzungen wurde am Mittwochmittag eine Stemwederin mit dem Rettungshubschrauber in ein Osnabrücker Krankenhaus geflogen. Diese hatte sie sich bei einem Unfall auf der Bohmter Straße in Haldem zugezogen.

Die Frau war ersten Angaben der Polizei zufolge gegen 12.50 Uhr aus Süden kommend in Richtung Haldem unterwegs, um eines ihrer Kinder von der Schule abzuholen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam die 49-Jährige mit ihrem VW Sharan nach links von der Straße ab. Der Wagen prallte dort gegen einen Baum und kam im Seitenstreifen an einem Feld zum Stehen, schilderten die Beamten vor Ort die Situation. Die Birke wurde in Folge des Zusammenstoßes entwurzelt und aus dem Boden gerissen. Die Polizei schließt daraus, dass der Aufprall mit größerer Wucht passierte.

Da die Autofahrerin in ihrem Kombi eingeklemmt war, mussten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr die 49-Jährige mit der Rettungsschere aus dem völlig demolierten Wagen befreien. Neben der Löschgruppe Haldem, die ihre Rettungsschere einsetzte, waren auch die Feuerwehrkräfte aus dem benachbarten Lemförde zur Unterstützung und Hilfeleistung am Unfallort.

Die Besatzung eines Rettungswagens sowie der Notarzt kümmerten sich vor Ort um die schwer verletzte Frau. Der angeforderte Rettungshubschrauber „Christoph Europa 2“, der in Rheine stationiert ist, landete auf einem angrenzenden Feld und transportierte die Stemwederin schließlich ins Krankenhaus nach Osnabrück.

Die Bohmter Straße war ab der Einmündung zum Scharlager Weg während des Einsatzes gesperrt. Warum es zu dem Alleinunfall kam, konnten die Beamten noch nicht sagen. Sie werden den Unfallhergang im Verlauf ihrer Ermittlungen nachstellen. Der VW wurde abgeschleppt. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 10 000 Euro.

abo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Werder zu fahrlässig im Abschluss

Werder zu fahrlässig im Abschluss

Mallorca: Groß-Demonstration gegen "Sauftourismus"

Mallorca: Groß-Demonstration gegen "Sauftourismus"

Schwerer Unfall auf der B75

Schwerer Unfall auf der B75

Kommentare