Stemweder Kulturring präsentiert Programm für den Herbst / Vorstellungen in der Begegnungsstätte / Von maritim bis deftig

Bunte Unterhaltung für alle Vorlieben mitten in der Flächengemeinde

+
Der Vorstand des Stemweder Kulturrings, (v.l.) Reinhold Gralla, Margret Hübner, Wilfried Hobein, Wilfried Brüning und Anke Hübner, freut sich über die finanzielle Unterstützung seitens der Volksbank Lübbecker Land. Frank Rabe (3.v.r.) hat 500 Euro mitgebracht.

Wehdem - Die Verantwortlichen des Stemweder Kulturrings bieten erneut eine Veranstaltungsreihe für alle Generation und Vorlieben, mitten im Herzen Stemwedes. In der Wehdemer Begegnungsstätte erwartet die Gäste in diesem Herbst ein ausgewähltes musikalisches Programm. Von maritimen Klängen über Musik aus den 20er-Jahren bis hin zum traditionellen Kultureintopf serviert der Kulturring vielerlei Leckerbissen, wie jetzt bei der Vorstellung deutlich wurde.

Start des Programms ist am Sonnabend, 24. Oktober. Der Shanty-Chor Dümmersee bringt „Sonne, Wind, See und mehr“ nach Stemwede. Die kraftvoll-heiteren Melodien begeistern alle, nicht nur die „Fischköppe“, sondern auch alle „Landratten“. Als besonderer Gast ist Heidi Priesmeier dabei, die den Shanty-Chor mit eigenen maritimen Songs begleiten wird.

Für Sonnabend, 7. November, lädt der Kulturring zu einer musikalischen Reise in die 20er- und 30er-Jahre mit Witz und Charme ein. Das Quartett „Grammophon und Schellack“ entführt in die Welt der Evergreens aus längst vergangenen Zeiten. Frech und frivol begeistern die vier Herren in Frack und Zylinder mit einem Feuerwerk extravaganter Unterhaltungskunst.

Den traditionellen Kultureintopf servieren die Organisatoren am Sonnabend, 21. November. Nach einem deftigen Grünkohlessen gibt die Showband „Falcon Regiment“ aus Kleinendorf einen Einblick in ihr Repertoire. Die Show- und Marchingband überzeugt mit Musik aus Pop und Musical sowie perfekter Performance. Die Veranstaltung wird durch die Tanz-Gruppe „Focus on Dance“ der Volkshochschule Lübbecker Land abgerundet. Die 15 Tänzerinnen zeigen nicht nur Jazztanz und amerikanischen Tapdance, sondern haben sich auch dem irischen Tanz verschrieben.

Außerdem wird der Stemweder Kulturring auf der Kreativ-Messe „Stemwede ist kreativ“ am Sonntag, 18. Oktober, im Life House sein. Dort bietet sich die Möglichkeit, günstige Abos für die Veranstaltungen zu erwerben, unter anderem das neue Angebot zum Preis von 30 Euro.

Der Stemweder Kulturring begeistert seit eh und je mit seinem abwechslungsreichen Programm. Dabei hat sich der Verein mit seinen ehrenamtlichen Mitgliedern auf die Fahne geschrieben, Kultur für alle erschwinglich zu machen. Die Eintrittspreise zu den Veranstaltungen sind so günstig, dass jeder in den Genuss kommen kann.

Ein Spendenscheck in Höhe von 500 Euro von der Volksbank Lübbecker Land, den der Leverner Geschäftsstellenleiter Frank Rabe nun zur Präsentation der neuen Spielzeit mitgebracht hatte, kam gerade recht. „Damit Sie auch weiterhin so ein tolles Programm auf die Beine stellen können. Es ist für Stemwede sehr wichtig, dass ein solches Kulturangebot aufrecht erhalten bleibt“, sagte Rabe und freut sich, dass der Kulturring es stets verstünde, so viele Menschen zu begeistern.

hm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Beachparty in Schwarme

Beachparty in Schwarme

Kommentare