17 Stemweder-Berg-Schüler beteiligen sich an Projekt „Wir stemmen Stemwede“

Achtklässler verschenken ein paar Stunden ihrer Zeit

+
17 Achtklässler schenkten Stemweder Vereinen und sozialen Einrichtungen ein paar Stunden ihrer Zeit. Gestern erhielten sie aus den Händen von Schulleiterin Heike Hachmann (l.) und Jugendförderin Gabi Hohmeier (r.) ihre Zertifikate. Die neue Schulsozialarbeiterin Stephanie Beckers (2.v.l.) nutzte die Gelegenheit, um sich den Schülern vorzustellen.

Wehdem - Das Projekt „Wir stemmen Stemwede“ an der Stemweder-Berg-Schule hat sich inzwischen zu einem Selbstläufer entwickelt. Die Nachfrage sei in jedem Jahr sehr groß, stellte gestern beim Abschluss der aktuellen Projektrunde eine erfreute Schulleiterin Heike Hachmann fest.

Seit Herbst 2015 hatten 17 Achtklässler freiwillig an dem Projekt teilgenommen und Vereinen und sozialen Einrichtungen ein halbes Jahr lang einmal in der Woche ein bis zwei Stunden ihrer Zeit geschenkt. Sie halfen in den Stemweder Kitas, Sportvereinen oder dem CVJM bei der Betreuung von Kindergruppen oder leisteten den Bewohnern der Senioreneinrichtungen Gesellschaft. Den meisten Jugendlichen (14 von 17) gefiel die Arbeit so gut, dass sie auch nach Abschluss des Projekts weitermachen.

„Ich finde es richtig toll, dass wir an der Stemweder-Berg-Schule nicht nur leistungsstarke Schüler haben, sondern dass sie sich auch sozial engagieren“, sagte Hachmann während der Übergabe der Zertifikate. Es sei sicher eine interessante Erfahrung gewesen, bei der die Schüler manchmal vielleicht mehr gelernt hätten als im Unterricht. Auch die Vereine und Einrichtungen haben laut Hachmann großes Interesse, die Rückmeldungen seien sehr positiv.

Das Projekt wird an der Stemweder-Berg-Schule bereits seit einigen Jahren gemeinsam von der Schulsozialarbeiterin und der Jugendförderung der Gemeinde Stemwede organisiert. Wie lange es noch fortgesetzt werden kann, ist momentan fraglich. In diesem Jahr werde es die Aktion auf jeden Fall noch einmal geben, erklärte Jugendförderin Gabi Hohmeier. Da die jetzigen Fünft- und Sechsklässler auch Nachmittagsunterricht haben, müsse man im nächsten Jahr sehen, ob man das Projekt in den Unterricht einbinden könne.

Die Teilnehmer: Dennis Weitzel, Xenia Bartel, Vanessa Friehe, Jan Ziegler, Marei Meyrose, Milene Hoppe, Luise Geldmeyer, Christian Heidemann, Ilwy Flothmeyer, Laura Reckmann, Alida Sandmöller, Lia Klingsiek, Elisa Weingärtner, Sylbije Krasnici, Nikola Fastabend, Merle Wohl, Marei Hurdelbrink.

mer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Kommentare