30.000 Euro Schaden

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Ein mit rund 35 Tonnen Gülle beladener Auflieger kippte am Freitagmorgen in Dielingen um.

Stemwede - Ein mit rund 35 Tonnen Gülle beladener Sattelzug ist am Freitagvormittag auf einer Landstraße bei Stemwede-Dielingen von der Fahrbahn abgekommen und auf einem Acker umgekippt.

Der 21-jährige Fahrer erlitt leichte Verletzungen und der Tank verlor circa 5000 Liter Gülle. Den Ermittlungen der Polizei Minden-Lübbecke zufolge war der junge Mann gegen 9.45 Uhr auf der Reininger Straße (L766) außerhalb der Ortschaft in Richtung Dielingen unterwegs. 

Kurz hinter der Landesgrenze zu Niedersachsen geriet der Sattelzug in einer scharfen Rechtskurve ins Schleudern und kam von der Straße ab. Dabei riss der Auflieger vom Zugfahrzeug ab und kippte nach links um. Während der Fahrzeugunterbau samt Achsen und Reifen auf der Fahrbahn lag, ragte der Tank in den angrenzenden Acker. Die Zugmaschine kam auf dem Acker zum Stillstand. Zuvor hatte der Sattelzug noch einen hölzernen Telefonmast umgerissen.

Neben der Polizei war auch die Feuerwehr im Einsatz. Der Schaden beträgt laut einer ersten Schätzung der Polizei mindestens 30.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Kommentare