Sozialverband Levern blickt zurück, ehrt und wählt / Aktuell 95 Mitglieder

Die Neue ist Schatzmeisterin

+
Der Vorstand des Sozialverbands Levern freut sich über die treuen Mitglieder.

Levern - Dank des humorvollen Vorsitzenden war die Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe Levern im Sozialverband Deutschland von einigen heiteren Beiträgen geprägt. Fröhlich begrüßte Wolfgang Luderer am Donnerstagabend die zahlreichen Mitglieder im Hotel Meyer-Pilz.

Die aktuelle Mitgliederzahl bezifferte er auf 95, durch Sterbefälle und Umzüge sieben weniger als im Vorjahr. „Dennoch konnten wir allein in diesem Jahr schon zwei neue Mitglieder hinzugewinnen“, freute er sich. Eine davon ist Karin Wittkötter. „Neu eingetreten und gleich für einen Vorstandsposten verpflichtet“, so der Vorsitzende. Wittkötter tritt die Nachfolge für Schatzmeisterin Ingrid Dreßelhaus an, die ihren Posten aus Altersgründen niederlegte.

Aufgrund ihres Alters stellte sich auch Frauenbeauftragte Gisela Zaremba nicht noch einmal zur Wahl. Für ihr Amt fand sich keine Nachfolgerin, kommissarisch wird Elke Luderer den Posten fortführen. Luderer wurde zudem als Schriftführerin bestätigt. Ihrem Mann Wolfgang Luderer schenkten die Mitglieder erneut ihr Vertrauen als Vorsitzender, ebenso Hubert Hubbermann als dessen Stellvertreter. Als Beisitzer bleiben Erika Meier und Renate Redeker im Amt, Kassenprüfer sind Klaus Rothardt, Martin Köhler und Heinz Schäfer.

Nach dem Bericht über die Aktivitäten im zurückliegenden Jahr ehrte der Sozialverbandsvorsitzende verdiente Mitglieder, die der Ortsgruppe seit vielen Jahren die Treue halten. Johannes Kling (50 Jahre), Ingrid Dreßelhaus, Ursula Pape und Irma Wankelmann (alle 35 Jahre), Hubert Hubbermann (30 Jahre), Andree Krüger (25 Jahre), Martin Köhler, Otto Pöttker und Gisela Zaremba (20 Jahre) sowie Karin Lusmöller, Lothar Lusmöller, Dagmar Putzer, Dirk Stegelmeier und Lisa Wankelmann (10 Jahre) erhielten Urkunden, Anstecknadeln und Gutscheine.

Nachdem Gisela Gräber von der Kreisgeschäftsstelle Lübbecke über die allgemeinen Aufgaben des Sozialverbands informiert hatte, nannte Luderer die Termine für dieses Jahr. Am 13. März wird wieder gefrühstückt bei Meyer-Pilz, am 9. April lädt der Ortsverband Oppenwehe zum Frauennachmittag auf Gemeindeebene in den „Moorhof“ nach Oppenwehe ein. Am 6. Mai soll die Muttertags-Modenschau mit Kaffeetrinken bei Höinghaus in Oberlübbe besucht werden, für die Zeit vom 16. bis 19. Juni ist eine Mehrtagesfahrt in die Kulturhauptstadt Breslau gemeinsam mit der Reha-Sportgemeinschaft geplant. Eis-Essen und auf Wunsch ein Spaziergang zur Saline in Bad Essen steht für den 2. Juli auf dem Plan. Eine Woche später, am 9. Juli, soll an der Leverner Mühle gegrillt werden. Gottesdienst, Pickert-Essen, Lichternachmittag und die Weihnachtsfeier lassen die Veranstaltungen in 2016 ausklingen.

hm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Kommentare