Shanty-Chor Dümmersee begeistert bei toller Akustik in der Dielinger Kirche

Weihnachtslieder in Seemannskluft

+
Der Shanty-Chor Dümmersee begeisterte mit maritimen Weihnachtsliedern in der St. Marienkirche in Dielingen.

Dielingen - Von Heidrun Mühlke. Gänsehaut pur beim Auftritt des Shanty-Chores Dümmersee. Als Rolf Baumgarten ein stimmgewaltiges „Hallelujah“ anstimmte, war es mucksmäuschenstill im Gotteshaus. Die Zuhörer in der vollbesetzten St. Marien-Kirche in Dielingen erlebten ein Wechselbad der Gefühle. Eben noch ein fröhliches „Felice Navidad“, dann die großartige Hymne „Hallelujah“ von Leonard Cohen, gefolgt von tosendem Applaus.

Stimmige Arrangements hatte der Shanty-Chor Dümmersee am Abend des dritten Adventssonntages mit ins Dielinger Gotteshaus gebracht und stimmte mit Weihnachts- und Winterliedern auf das Fest ein. Dass die Lieder in Seemanskluft gebettet waren, versteht sich bei den Akteuren von selbst. Der Shanty-Chor ist seit jeher in der Region und darüber hinaus bekannt für seine maritimen Weisen.

Insgesamt seien die Sänger in diesem Jahr bei 32 Konzerten aufgetreten, machte Vorsitzender Dieter Hohlt eingangs deutlich. Vier Mal hätten sie in der Adventszeit zu friedvollen Konzerten eingeladen und sich immer wieder über eine tolle Akustik und eine herzliche Atmosphäre in den Kirchen der Region gefreut, so Hohlt.

Vorfreude auf die anstehende seemännische Reise bekundete auch Dielingens Pfarrer Michael Beening und stellte humorvoll klar: „Das ist ein Benefizkonzert. Sie sind umsonst hereingekommen. Den Rest können Sie sich wohl denken.“

Viele Legenden ranken sich um die Matrosen, die die Weltmeere bereisen, aber wenn es heißt „Weihnachten an Bord“, dann ruft die Heimat. So besangen die heimischen Seebären nur zu gerne die „Weihnacht am Dümmer“ und freuten sich auf „Weihnachten bin ich zu Haus“.

Auf ihrem Weg in heimische Gefilde trafen die Sänger zwischen schunkelnden Kirchenbänken auch auf „St. Niclas war ein Seemann“ und auf den kleinen Trommler mit Trommler Klaus Hitschfeld. Moderator Rainer Schiefer animierte das Publikum ausdrücklich, bei bekannten Liedern mitzusingen. Gemeinsam stimmten die Gäste und der Shanty-Chor etwa „Süßer die Glocken nie klingen“, „O du fröhliche“ oder „Leise rieselt der Schnee“ an. Das beflügelte das Gemeinschaftsgefühl der zahlreichen Besucher gleichermaßen wie die Vorfreude auf das Weihnachtsfest. Gospels wie „My Lord, what a Morning“ und „Kumbaya“ lösten ebenfalls Begeisterungsstürme aus.

Das „Ave Maria der Meere“ mit dem Solisten Jonas Stärk ließ einmal mehr wohlige Schauer über die Rücken der Zuhörer laufen. Kleine maritime Geschichten und Gedichte rundeten den Konzertabend auf feinfühlige Weise ab.

Die Zuhörer waren schlichtweg begeistert und würdigten das außergewöhnlich stimmungsvolle Konzert durch lang anhaltenden Applaus und stehende Ovationen, woraufhin die Musiker noch einige Zugaben, darunter ein begnadetes „Amazing Grace“, anstimmten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Bilder aus Hamburg: Mann greift Passanten mit Messer an

Bilder aus Hamburg: Mann greift Passanten mit Messer an

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Kommentare