Auszubildende der BASF Polyurethanes GmbH auf der Wihelmshöhe in Haldem verabschiedet

Als selbstbewusste Teamplayer ins Berufsleben

16 junge Menschen feierten ihren Ausbildungsabschluss mit Vorgesetzten und Familie.  - Foto: BASF

Stemwede - Die BASF Polyurethanes GmbH in Lemförde verabschiedete in diesem Jahr 16 Auszubildende mit der feierlichen Übergabe der Zeugnisse traditionell im Beisein der Eltern auf der Wilhelmshöhe in Haldem. „Wir freuen uns sehr über diesen äußerst erfolgreichen Jahrgang und sind stolz auf die guten Ergebnisse“, sagte Geschäftsführerin Christiane Sajdak. Mit Felix Meyer und Florian Schulz haben laut Mitteilung des Unternehmens zwei Absolventen mit der Gesamtnote Eins abgeschlossen.

„Junge Leute haben es in der heutigen anspruchsvollen Arbeitswelt nicht leicht. Sie haben ihren Berufseinstieg hervorragend gemeistert und wir sind sehr froh, dass sie uns erhalten bleiben“, sagte Sajdak. Personalleiterin Brigitte Würger betonte das große Engagement der Auszubildenden und Dualen Studenten während ihrer Ausbildungszeit. Sie dankte den Ausbildern Katja Bartke und Arne Kriesmann „für ihre intensive Arbeit mit den jungen Leuten und ihren großen persönlichen Einsatz. Ein Dank geht natürlich auch an die Eltern für die kontinuierliche Unterstützung der Jugendlichen“.

Erfreut zeigte sich die Personalchefin, „dass elf von Ihnen unser Angebot zur Übernahme angenommen haben, während die anderen ein Studium anschließen oder fortsetzen“. Sie hob in ihrem Grußwort auch das große Interesse der Auszubildenden an den vielfältigen berufsbegleitenden Angeboten des Unternehmens hervor. „Viele haben Sprachreisen absolviert, sind Ausbildungsbotschafter der IHK, haben sich sozial engagiert und Weiterbildungsmaßnahmen durchlaufen. Lebenslanges Lernen wird Sie auch in Zukunft begleiten, bitte bleiben Sie so offen und flexibel.“

Seitens des Betriebsrates gratulierte Ilona Meier den Absolventen und überbrachte die Glückwünsche der Arbeitnehmervertretung. „Wir haben ihren Werdegang aufmerksam verfolgt. Ausdrücklich dankte Meier „der Unternehmensleitung für das klare Bekenntnis zur Ausbildung und der Etablierung weiterer Ausbildungsangebote in den letzten Jahren“.

Im Namen der Auszubildenden ergriff Florian Schulz abschließend das Wort. „Wir haben auch einen wichtigen Schritt zum Erwachsensein vollzogen, sind selbstbewusster geworden und vor allem Teamplayer. Unser Dank geht an Eltern, Ausbilder und Unternehmen. Wir können stolz sein.“

Folgende Auszubildende haben ihre Ausbildung erfolgreich absolviert: Industriekaufleute: Adina Bachmann (Stemshorn), Jannik Benesch (Twistringen), Matheo Leißner (Brockum) und Milena Windhorst (Brockum). Kauffrauen für Bürokommunikation: Pia Prokott (Ostercappeln) und Isabel Uhe (Lemförde). Chemielaboranten: Laura Feddrich (Stemwede), Sascha Kalin (Bassum), Felix Meyer (Visbek), Johanna Skeretsch (Stemwede) und Rebecca Spreen (Rahden). Produktionsfachkräfte Chemie: Maximilian Bahr (Lembruch), Adriano Ercan (Diepholz) und Michal Mikolajzcyk (Lemförde). Bachelor of Engineering: Florian Schulz (Quernheim, Wirtschaftsingenieurwesen) und Sven Brandt (Bad Oeynhausen, Maschinenbau).

Mehr zum Thema:

Vier Trends bei Gartenmöbeln

Vier Trends bei Gartenmöbeln

Neue Lichtspiele am Fahrrad - Nicht jeder Spaß ist erlaubt

Neue Lichtspiele am Fahrrad - Nicht jeder Spaß ist erlaubt

Kein Platz im Paradies? - Neuseeland-Boom sorgt für Ärger

Kein Platz im Paradies? - Neuseeland-Boom sorgt für Ärger

Eindrücke von der Messe Fairnet-City

Eindrücke von der Messe Fairnet-City

Meistgelesene Artikel

Dreijähriges Kind und 34-Jähriger verletzt

Dreijähriges Kind und 34-Jähriger verletzt

Kommentare