Schützenverein aus Levern hat nach 60 Jahren eine neue Vereinsfahne

„Nicht nur ein einfaches Stück Stoff“

Stolz präsentieren die Leverner Schützen ihre neue Vereinsfahne. Sie zeigt den historischen Ortskern, das Leverner Wappen sowie den Spruch „Der Heimat treu verbunden“.
+
Stolz präsentieren die Leverner Schützen ihre neue Vereinsfahne. Sie zeigt den historischen Ortskern, das Leverner Wappen sowie den Spruch „Der Heimat treu verbunden“.

Levern - Von Marcel Jendrusch. Der Stiftsort Levern feierte am Wochenende sein Schützenfest – das letzte in der Gemeinde Stemwede für dieses Jahr. Drei Tage lang wurde gesungen, getanzt und sicher auch das ein oder andere Bier getrunken. Und doch war dieses Fest anders als die vorherigen. Der Schützenverein lud gestern zur Weihe seiner neuen Fahne ein.

Der Platz hinter der Leverner Grundschule war gut gefüllt. Zahlreiche Gastvereine hatten ihr Kommen zugesichert – eine Fahnenweihe ist schließlich kein übliches Ritual. Die Weihe in Levern war erst die zweite. Ganze 60 Jahre hatte die erste Vereinsfahne auf dem Buckel, eine erneute Überarbeitung hätte sich nicht mehr gelohnt. Dieter Pape, Vorsitzender der Leverner Schützen, betonte in seiner Rede, dass eine Fahne mehr als nur ein einfaches Stück Stoff sei. „Eine Fahne steht für die Gemeinschaft, sie ist ein Symbol für den Zusammenhalt“, so Pape.

Stemwedes Bürgermeister Gerd Rybak lobte das zahlreiche Erscheinen der Gastvereine als einen würdigen Rahmen für den Anlass.

Karl-Heinz Bollmeier, Vorsitzender des Schützenkreises Lübbecke, wies in seinem Grußwort ebenfalls auf die Bedeutung der Fahne hin. Schon römische Legionen hätten Fahnen gehabt, kein Staat käme heute ohne eine eigene Flagge aus.

Pfarrer Ralf Finkeldey weihte die Fahne und wies wie seine Vorredner auf die Bedeutung von Symbolen hin. Jeder wisse, was mit einer weißen Fahne oder einer weißen Fahne mit einem roten Kreuz in der Mitte gemeint sei. Es gebe keine Fahne, die nicht gleichzeitig ein Symbol sei und eine bestimmte Bedeutung habe. In einem Schützenverein sei dies vor allem der Zusammenhalt und die Gemeinschaft.

Nach der Fahnenweihe zogen die Leverner Schützen und ihre Gäste durch den Ort. Der Umzug, der das Festzelt als Ziel hatte, war bereits der zweite am Schützenwochenende. Bereits am Freitag wurde im Fackelschein durch die Straßen gezogen. Die Vereinsverantwortlichen waren von der Beteiligung hocherfreut. Durch eine gezielte Ankündigungskampagne konnte die Teilnehmerzahl deutlich erhöht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Zähes Ringen um Königswürde

Zähes Ringen um Königswürde

Zähes Ringen um Königswürde
Adventskalender 2020 des Lions-Clubs Lübbecke-Espelkamp

Adventskalender 2020 des Lions-Clubs Lübbecke-Espelkamp

Adventskalender 2020 des Lions-Clubs Lübbecke-Espelkamp

Kommentare